Draufgeschaut: Ocean’s Eleven 1


Danny Ocean (George Clooney, rechts) und seine Band planen einen Coup in Las Vegas.

Danny Ocean (George Clooney, rechts) und seine Band planen einen Coup in Las Vegas.

Film Ocean’s Eleven
Produktionsland USA
Jahr 2001
Spielzeit 112 Minuten
Regie Steven Soderbergh
Hauptdarsteller George Clooney, Matt Damon, Andy Garcia, Brad Pitt, Julia Roberts, Don Cheadle, Elliott Gould
Bewertung *****

Worum geht’s?

Danny Ocean ist gerade aus dem Gefängnis entlassen worden, da plant er schon den nächsten Coup: Er will einen Tresorraum in Las Vegas ausräumen, in dem das Geld aus drei Casinos gelagert wird. Er stellt ein elfköpfiges Team zusammen, das seinen minutiös ausgetüftelten Plan in die Tat umsetzen soll. Doch es gibt einige Pannen – vor allem dann, als die anderen rausbekommen, dass Danny neben der Beute auch noch seine Ex-Frau zurückerobern möchte.

Das sagt shitesite:

Ocean’s Eleven ist ein mit viel Liebe zum Detail und reichlich Raffinesse inszenierter Thriller. Auch die zunächst bedenklich wirkende Kombination der Hauptdarsteller funktioniert: George Clooney und Brad Pitt passen erstaunlicherweise perfekt zusammen, und so gibt es in Ocean’s Eleven alte Gangsterschule statt derber Sprüche. Und das ist gut so.

Der Trailer zum Film:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein Gedanke zu “Draufgeschaut: Ocean’s Eleven