Draufgeschaut: Scary Movie 2


Ein unheimlicher Hausmeister? Das deutet auf ein Spuk-Haus hin.

Ein unheimlicher Hausmeister? Das deutet auf ein Spuk-Haus hin.

Film Scary Movie 2
Produktionsland USA
Jahr 2001
Spielzeit 78 Minuten
Regie Keenen Ivory Wayans
Hauptdarsteller Anna Faris, Regina Hall, Shawn Wayans, Marlon Wayans, Christopher Masterson, Kathleen Robertson, Tori Spelling, Tim Curry, David Cross
Bewertung **

Worum geht’s?

Seit Jahren forscht Professor Oldham über paranormale Phänomene. Für ein ganz besonderes Experiment lockt er eine Gruppe von Studenten für ein Wochenende in ein verlassenes Herrenhaus. Schnell finden die Versuchsobjekte heraus, dass es der Professor bloß darauf abgesehen hat, Sex mit den Studentinnen zu haben. Doch das ist bei weitem nicht die einzige mysteriöse Überraschung, die auf die Gruppe wartet. Stattdessen erfahren sie alle: „In diesem Haus geht ganz schön viel unheimlicher Scheiß ab.“

Das sagt shitesite:

Nach nicht einmal fünf Minuten hat Scary Movie 2 schon Witze mithilfe von Urin, Kotze, Kacken und Blasphemie gemacht. Das gibt die Richtung vor: Die Parodien auf gängige Horror-Klischees und Klassiker des Genres von Plotergeist bis Hannibal (sowie Nicht-Horror-Streifen wie Titanic oder Ey Mann, wo ist mein Auto) sind wie schon im ersten Teil durchaus stilecht und glänzen sogar mit Liebe zum Detail. Trotzdem wird Scary Movie 2 erschlagen von seiner eigenen Brachialität. Auch einige wirklich amüsante Szenen wie der Kampf mit einer wildgewordenen Hauskatze oder die famose Persiflage einer Nike-Werbung können letztlich nicht für so viel Plumpheit entschädigen.

Bestes Zitat:

„Das ist ein Skelett, das sind bloß Knochen! Würdest Du auch vor Ally McBeal wegrennen?“

Der Trailer zum Film:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.