Schade um das schöne Geld


Film Schade um das schöne Geld

Busfahrer Bruno (Christian Ulmen) will sich bei Mirabel (Heike Makatsch) beliebt machen.

Busfahrer Bruno (Christian Ulmen) will sich bei Mirabel (Heike Makatsch) beliebt machen.

Produktionsland Deutschland
Jahr 2007
Spielzeit 90 Minuten
Regie Lars Becker
Hauptdarsteller Christian Ulmen, Heike Makatsch, Uwe Ochsenknecht, Armin Rohde, Cosma Shiva Hagen, Ingo Naujoks
Bewertung

Worum geht’s?

In einem Dorf in Friesland gibt es eine Lotto-Tippgemeinschaft. Mirabel entschließt sich, auszusteigen – ausgerechnet an dem Tag, an dem die Gruppe den Jackpot knackt und 25 Millionen gewinnt. Natürlich will Mirabel trotzdem ihren Anteil daran haben. Es beginnt ein Hauen und Stechen um das Geld. Der Bürgermeister und der Besitzer der örtlichen Fischfabrik stecken unter einer Decke. Doch Mirabel will sich rächen – und setzt dabei auf die Hilfe eines Busfahrers.

Das sagt shitesite:

Originelle Story, tolle Besetzung. Trotzdem will der Funke in Schade um das schöne Geld nicht so recht überspringen. Das Einzige, das über die Kategorie „charmant und solide amüsant“ hinausgeht, ist der grandiose Christian Ulmen.

Eine Szene aus dem Film:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.