Draufgeschaut: Sinn und Sinnlichkeit


Marianne (Kate Winslet, rechts) und ihre Schwester Elinor (Emma Thompson) fürchten den sozialen Abstieg.

Marianne (Kate Winslet, rechts) und ihre Schwester Elinor (Emma Thompson) fürchten den sozialen Abstieg.

Film Sinn und Sinnlichkeit
Originaltitel Sense And Sensibility
Produktionsland USA
Jahr 1995
Spielzeit 136 Minuten
Regie Ang Lee
Hauptdarsteller Emma Thompson, Kate Winslet, Hugh Grant, Alan Rickman, Greg Wise, Gemma Jones
Bewertung ****

Worum geht’s?

Als ihr Vater stirbt, müssen die Töchter der Familie Dashwood mit ihrer Mutter in ein kleines Haus bei Verwandten ziehen. Das bedeutet nicht nur eine neue Heimat, sondern auch den Verlust ihrer gesellschaftlichen Stellung. Die beiden Töchter trifft das besonders – denn um den Mann zu gewinnen, den sie lieben, brauchen sie einen guten Namen und viel Geld. Während sich Elinor scheinbar in ihr Schicksal ergibt, will Marianne um ihre Liebe kämpfen.

Das sagt shitesite:

Die klassische Story um Standesdünkel und gebrochene Herzen besticht vor allem durch wunderschöne Bilder aus dem prä-viktorianischen Zeitalter und herausragende Hauptdarsteller. Das macht Sinn und Sinnlichkeit zum Genuss.

Der Trailer zum Film:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.