Hingehört: Gary Numan – „Jagged“ 2


„Jagged“ von Gary Numan ist eine todernste Sache.

Künstler Gary Numan
Album Jagged
Label Cooking Vinyl
Erscheinungsjahr 2006
Bewertung **

Numan. Nicht mit E wie Schauspieler Paul oder Chansonnier Randy, sondern mit U. Das mutet im Fall von Jagged fast wie ein Scherz an. Denn von U-Musik, gar von Nummer-Eins-Hits, wie er sie vor knapp 30 Jahren am Beginn seiner Karriere mit Are Friends Electric oder Cars hatte, ist Gary Numan inzwischen so weit entfernt wie RTL 2 vom Grimme-Preis. Dies hier ist E-Musik.

Und zwar im mehrfachen Sinn. Denn zunächst einmal lässt nichts auf Jagged einen Zweifel daran, dass es hier um Ernst statt Unterhaltung geht. Schon die Songtitel wie Slave, Haunted oder In A Dark Place geben die Richtung vor. Die Sounds erledigen den Rest: Numan holt fast immer weit aus, es kann schon einmal eine ganze Minute vergehen, bevor überhaupt etwas mit Struktur zu hören ist. Dann sorgen finstere Sounds und unbarmherzige Beats dafür, dass hier nicht ein Schimmer Licht in die Schattenwelt dringt.

Und natürlich ist da noch Numans unnachahmliche Stimme, die ein bisschen klingt wie die Untoten in Horror-Filmen; vielleicht auch einfach wie jemand, den das Leben umhergeschubst hat wie einen Pinball, und dem nun alle Knochen gebrochen, alle Trommelfelle geplatzt und alle Stimmbänder gerissen sind.

Das zweite E ist die Elektronik, und schon beim ersten Hören muss man anerkennen, welchen Einfluss Numan auf diesem Gebiet gehabt hat. Bands wie Depeche Mode oder (etwas aktueller) The Bravery wären ohne sein Wirken gar nicht denkbar. Schließlich wird noch etwas anderes deutlich: Numans Inszenierungen, immer auf Atmosphäre, Theater, Pathos, Dramatik und die ganz große Geste aus, haben offensichtlich auch Künstler wie Marilyn Manson oder System Of A Down ganz genau studiert. Denn auch ihnen geht es nur um eins: den möglichst großen, im besten Fall brachialen Effekt. Noch ein E.

Ein bisschen sieht Gary Numan auch aus wie eine ungeschminkte Version von Marilyn Manson: Are Friends Electric bei einer TV-Performance im Jahr 1979:

Gary Numan bei MySpace.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Gedanken zu “Hingehört: Gary Numan – „Jagged“