Hingehört: String Cheese Incident – „One Step Closer“


String Cheese Incident zeigen sich auf "One Step Closer" extrem entspannt.

Künstler String Cheese Incident
Album One Step Closer
Label SPV
Erscheinungsjahr 2005
Bewertung **1/2

Musik für die Hängematte ist spätestens seit Jack Johnson schwer angesagt. Auf dieser Welle könnten auch String Cheese Incident mitschwimmen, denn ihr neues Album One Step Closer ist vor allem eines: extrem entspannt.

Das Quintett entstammt der in den USA florierenden Jam-Band-Szene, bietet aber keine Solo-Exzesse, sondern zielgerichtete und enorm vielseitige Arbeit am Song – auch dank Produzent Malcolm Burn (Bob Dylan, Emmylou Harris).

Die Resultate bestechen mal mit lässigem Groove und tollen Drums (Sometimes A River) oder sanften, an Crowded House erinnernden Klängen (45th Of November). Ob im melancholischen Silence In Your Head oder dem zackigen Swamp Waters: So lässt es sich in der Hängematte aushalten.

Live fehlt dann doch ein wenig die Konzentration: Ein fast 9-Minuten-Jam von String Cheese Incident in Austin:

String Cheese Incident bei MySpace.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.