Hingehört: The Checks – „Hunting Whales“ 1


Die Checks setzen auf klassischen Rockismus.

Künstler The Checks
Album Hunting Whales
Label Red Ink
Erscheinungsjahr 2007
Bewertung ***1/2

Manchmal lohnt es sich tatsächlich, den ganzen Weg quer durch die Erde zu buddeln und auf der genau gegenüber liegenden Seite des Globus zu suchen. Dort, in Neuseeland, kann man beispielsweise Bauxit finden. Oder Zwergpinguine. Oder eine Band, die genau richtig für all jene ist, denen Oasis schon immer zu großmäulig waren, Jet zu ungewaschen und die Kings Of Leon ein Stückchen zu irr. Diese Band heißt: The Checks.

Die Referenzen zeigen schon: Mit Modernismen hat das Quintett nichts am Hut. Es geht hier um klassische Rockmusik. So klassisch, dass die Checks die Songs ihres Debütalbums problemlos auch von vorne bis hinten auf der Bühne von Woodstock hätten spielen können, ohne dass sie jemand für Zeitreisende hätte halten müssen.

Das Schlagzeug macht den Anfang, dann jault die Gitarre, dann krakeelt Sänger Ed Knowles. So entfaltet der Startschuss Mercedes Children beinahe schleichend seine ganze Pracht – und am Ende wundert man sich förmlich, wo all diese Wucht herkommt. Take Me There tritt dann mächtig aufs Gaspedal, spätestens der herrlich stupide Beat von What You Heard holt den Hörer dann ins Paradies des Garagen-Wahnsinns.

Honest Man macht klar, warum iTunes diese Platte ins Genre „Blues“ einordnet, See Me Peter ist psychedelisch, der Titelsong ein echtes Monster. Der absolute Höhepunkt ist Tired From Sleeping, aus dem Produzent Ian Broudie (der Mann, der einst die Lightning Seeds war) eine echte Hymne gemacht hat.

Avantgarde-Apostel mögen all das als rückständig kritisieren. Doch man kann ihnen leicht den Wind aus den Segeln nehmen mit dem Hinweis, dass es nur gute und schlechte Musik gibt. Und Hunting Whales lässt keine Zweifel: Die Checks machen gute.

Das wilde What You Heard live im Radiostudio:

The Checks bei MySpace.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein Gedanke zu “Hingehört: The Checks – „Hunting Whales“