Hingehört: Wolfman feat. Pete Doherty – „For Lovers“


"For Lovers" ist ein großer Song, hinter dem ein großes Geheimnis steckt.

Künstler Wolfman featuring Peter Doherty
Single For Lovers
Label Rough Trade
Erscheinungsjahr 2004
Bewertung ****1/2

Was war das wieder für eine Geschichte, wie spannend, wie durchgeknallt, wie geheimnisvoll! Der Wolfman sei aus altem Adel, vielleicht auch ein Schriftsteller, ein Totengräber oder bloß ein Drogendealer. Die wildesten Sagen rankten sich um den finsteren Typ.

Was nun wirklich sein Beitrag an diesen Songs ist, und wie viel er seinem Kumpel und enfant terrible der Libertines, Pete Doherty, schuldet, wird nicht klar. Autorenhinweise gibt es nicht. Doch die Vermutung liegt nahe, dass Pete diesen Stücken nicht nur seine unfassbar zerschossene Stimme geliehen hat. Die B-Seite Back From The Dead klingt wie ein lupenreines Libertines-Stück, euphorisch und überbordend, mit der typischen Stop-and-go-Dramaturgie. Carl Barât spielt auch mit.

Doch in erster Linie geht es hier natürlich um For Lovers. Ein Traum: dieser hauchzarte Beginn, noch etwas verschlafen, doch dank Schlagzeug und Streichern dann schon bald mit einer Dringlichkeit und Aufgewühltheit, die einem das Herz zerreißen mag. Auch das Video ein einziger Rausch. Pete auf einem Kinderkarussell und ganz am Schluss beim Versuch, sein Spiegelbild zu berühren: was für Bilder! Dazu dieser Text: nicht fatalistisch, bloß melancholisch. Wer auch immer der Wolfman nun sein mag: For Lovers ist ein Geniestreich.

Es ist bloß Melancholie: Das wunderhübsche Video zu For Lovers:

Die Libertines bei MySpace.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.