Abba


Hingehört: The Gift – „Altar“

In ihrer portugiesischen Heimat sind The Gift große Stars. Mit „Altar“ könnte es auch international zumindest für einen Achtungserfolg reichen – auch dank der Unterstützung von Brian Eno.

The Gift Altar Rezension Kritik

Der Alte Fritz vor seiner eigenen Statue.

Zum Leben erwacht

Berlin ist bekanntlich eine Reise wert. Das galt in den Roaring Twenties, als der Verkehrslärm hier schon so laut war, dass der Schutzmann auf der Friedrichstraße eine Trompete brauchte, weil man seine Trillerpfeife nicht mehr hören konnte. Das galt Ende der 1970er, als eine blühende Subkultur und das morbide Mauer-Flair […]


Abba – „Abba – The Album“

Die Neuauflage von „The Album“ als Deluxe-Version zeigt Abba als modernistisch und klassisch. Zusätzlich zum renovierten Sound gibt es reichlich Bonusmaterial.


Hingehört: Ash – „Twilight Of The Innocents“ 1

Künstler Ash Album Twilight Of The Innocents Label Infectious Erscheinungsjahr 2007 Bewertung **** Wenn der Lehrer dem Klassenzimmer den Rücken kehrt, flippen die Schüler aus. Wenn der Trainer kurz mal nicht hinguckt, macht kein Mensch mehr die albernen Aufwärmübungen. Und wenn Angela Merkel die Kabinettsrunde verlässt, atmet der eine oder […]


Hingehört: Bee Gees – „Greatest Hits“ 4

Die Texte sind banal bis surreal, die Musik gerne kitschig, der Gesang nahe an Terror. Doch die Werkschau der Gebrüder Gibb zeigt auch: In ihren Liedern von nicht erfüllter oder vergeblich gesuchter Liebe steckt erstaunlich viel Finsternis.


Hingehört: The Beatles – „Abbey Road“ 12

Künstler Beatles Album Abbey Road Label EMI Erscheinungsjahr 1969 Bewertung ***** Nicht die Sun-Studios, in denen Elvis seine Klassiker aufgenommen hat, nicht die kleine Hütte in Kingston, in der Mr. Perry auf einem 4-Spur-Recorder den Reggae erfunden hat, nicht die Polar-Studios in Stockholm, in denen Abba die Discomusik perfektioniert haben. […]


Hingehört: Blondie – „Best Of Blondie“ 5

Der Name klingt nach Plastik, aber bei Blondie war das selbstverständlich nur ein Gimmick. Sie schafften es, reichlich Hits zu haben und zugleich künstlerisch Maßstäbe zu setzen. Punk war der Nährboden, Pop war der Dünger, und die Früchte waren lecker.


Hingehört: Ash – „Oh Yeah“ 2

Künstler Ash Single Oh Yeah Label Infectious Records Erscheinungsjahr 1996 Bewertung ***** Der Sommerhit des Jahres 1996. Ich habe keine Ahnung, ob es Sommer war, als Oh Yeah hoch in den englischen Charts war. Aber es war Sommer, als der Song ein Hit bei mir war. Und in dem Text […]