Adrian Wahlen


Draufgeschaut: Unter dem Eis

Ein kleiner Junge wird zum Mörder, nicht aus Versehen, sondern aus Gedankenlosigkeit. Seine Mutter will die Tat verheimlichen, und bald wird die ganze Familie von einem Lügengebäude erdrückt. „Unter dem Eis“ ist spannend, intelligent und auf subtile Weise schockierend.

Michael (Dirk Borchardt) ahnt nichts vom Geheimnis seines Sohnes (Adrian Wahlen).

Lena (Maria Furtwängler) muss mit ihrem Gefolge aus Ostpreußen fliehen.

Draufgeschaut: Die Flucht

Als die Front immer näher rückt, muss Gräfin Lena aus Ostpreußen fliehen. „Die Flucht“ hat leider etliche Züge von Rosamunde Pilcher – und das ist (auch) in diesem Kontext fatal.