Anthony Hopkins


Das Schweigen der Lämmer

Das FBI sucht einen Serienkiller und ist auf die Hilfe eines inhaftierten Kannibalen angewiesen, um ihm auf die Spur zu kommen. „Das Schweigen der Lämmer“ ist ein meisterhaftes Spiel mit der Wirkungsmacht des Irrationalen.

Das Schweigen der Lämmer Review Kritik

Der menschliche Makel

Auch in der Kino-Variante ist „Der menschliche Makel“ eine ergreifende Geschichte von Stolz, Verlust und Verleumdung.

Die Beziehung mit Faunia Farley (Nicole Kidman) stellt das ganze bisherige Leben von Coleman Silk (Anthony Hopkins) infrage.

Ethan Hunt (Tom Cruise) ist auf der Jagd nach einem Killervirus.

Draufgeschaut: Mission Impossible 2

Viele Klischees, kaum Glaubwürdigkeit: „Mission Impossible 2“ hat einige Schwächen, aber auch innovative Stunts und eine bestechende Ästhetik.


Draufgeschaut: Hannibal 1

Das FBI hat den Serienkiller Hannibal Lecter in Italien aufgespürt und will ihn endlich zu fassen kriegen. „Hannibal“ macht daraus eine gelungene Fortsetzung von „Das Schweigen der Lämmer“

Der Serienkiller Hannibal Lecter (Anthony Hopkins) lebt als unbescholtener Bürger in Italien.

Draufgeschaut: Alexander

„Alexander“ hat viele schicke Bilder, wird aber zu psychologisierend und zu amerikanisch für ein wirklich überzeugendes Historienepos.


Draufgeschaut: Bram Stoker’s Dracula

Auf einem Foto hat Graf Dracula eine Frau gesehen, die seiner vor 200 Jahren gestorbenen Gattin ähnelt. Also fährt er nach London, um sie zu suchen. Besonders ist dieser Film nicht nur wegen seiner originellen Ästhetik, sondern auch, weil er Dracula zum Opfer macht.

Graf Dracula (Gary Oldman) will die junge Mina (Winona Ryder) für sich gewinnen.