Art Brut


Art Brut – „Wham! Bang! Pow! Let’s Rock Out!“

Er ist ausgewandert, wäre fast gestorben, hat eine Beziehung beendet, sich verliebt und die Besetzung seiner Band verändert: Eddie Argos ist auf dem fünften Album von Art Brut trotzdem derselbe geblieben. Zum Glück.

Art Brut Wham! Bang! Pow! Let’s Rock Out! Review Kritik

Auch der Sound von "Hunger" ist auf alt getrimmt - aber das zündet sofort.

Hingehört: Frankie & The Heartstrings – „Hunger“

Künstler Frankie & The Heartstrings Album Hunger Label PopSex Erscheinungsjahr 2011 Bewertung **** Mein Gott, die Musik. Muss ganz schön was durchmachen. Für ganz schön viel herhalten. Für Thomas Carlyle ist sie „die Sprache der Engel“. Carl Ludwig Scheich sieht in der Musik „die Philosophie der Gefühle“. Bettina von Arnheim […]


Rockstar ist nur noch ein Nebenjob 2

Art Brut? Jennifer Rostock? Virginia Jetzt!? Kennt man, wenn man sich ein wenig für Musik interessiert. Die einen waren schon auf dem Twilight-Soundtrack vertreten. Die anderen haben das Cover der deutschen Rolling Stone-Ausgabe geziert. Doch um von der Musik leben zu können, reicht das nicht. Von einer zum normalen Preis […]

On The Cover Of The Rolling Stone - trotzdem können Art Brut nicht von ihrer Musik leben.

Keine Band wird so geliebt wie seine: Kele Okereke von Bloc Party. Foto: FKP Scorpio

Southside, Neuhausen ob Eck 1

Es gibt ein paar Dinge, die man auf einem Rockfestival nicht mehr sehen will. Die aufblasbaren Telekom-Hände zum Beispiel. Jungs mit „Abi 2006“-T-Shirts, die versuchen, ein Dixie-Klo umzuwerfen. Zelte, in denen zu horrenden Preisen T-Shirts verkauft werden, die man in der realen Welt außerhalb des Festivalgeländes ohnehin allenfalls zum Tapezieren […]


Die besten Alben des Jahres 2005

1. Hard-Fi: Stars of CCTV 2. Coldplay: X & Y 3. Bloc Party: Silent Alarm 4. The Rakes: Capture/Release 5. Oasis: Don’t believe the truth 6. Art Brut: Bang bang rock’n’roll 7. Hansen Band: Keine Lieder über Liebe 8. Wir sind Helden: Von hier an blind 9. Katze: Von hinten […]