Blood Red Shoes


Get Tragic Blood Red Shoes Review Kritik

Blood Red Shoes – „Get Tragic“

Weniger Rock als bisher bekommt man auf dem fünften Album der Blood Red Shoes. Das ist aber zu verschmerzen, denn „Get Tragic bietet“ mehr Melodien, mehr Synthesizer und vor allem: mehr Spielraum.


Zu zweit haben Blood Red Shoes genug Kraft, um eine Armee zu besiegen.

Blood Red Shoes, Conne Island, Leipzig

Wie immer machen Blood Red Shoes auch in Leipzig Station, wenn sie auf Tour sind. Mit der Show im Conne Island beweisen sie sagenhafte Power – trotz einiger Pannen.


Blood Red Shoes – „Blood Red Shoes“

Vier Alben in sechs Jahren – Blood Red Shoes haben keine Angst vor dem Fluch des großen Outputs. Müssen sie auch nicht, angesichts so grandioser Songs wie hier.

Selbst produziert und mit neuem Optimismus kommt das vierte Album der Blood Red Shoes daher.

Blood Red Shoes – „Water“ 1

Mit „Water“ wollen die Blood Red Shoes die Energie der aktuellen US-Tournee einfangen. Das klappt: Das Duo klingt auf der EP so inspiriert wie immer, aber noch ein bisschen wilder und ursprünglicher.

Die Energie ihrer US-Tour wollten Blood Red Shoes auf "Water" einfangen.

Entweder sehr überzeugte Ukraine-Fans. Oder ein neuer Festival-Schminktrend.

Melt Festival, Ferropolis, Gräfenhainichen, Tag 2 3

Noch nie war das Melt! so schnell ausverkauft wie in diesem Jahr, noch nie war es so sauber und noch nie trieben es so wenige Leute auf den Monsterbaggern in Ferropolis (oder trieben sich auch nur dort herum), denn die Maschinen sind diesmal aus Wartungsgründen gesperrt. Genug Superlative gibt es […]


Blood Red Shoes – „In Time To Voices“ 3

Auch auf ihrem dritten Album stehen Blood Red Shoes für grundsolide Rockmusik, gerne mit satten Fuzz-Effekten und Punk-Ausprägung. „In Time To Voices“ bietet aber auch das nötige Maß an Evolution.

Auf "In Time To Voices" klingen Blood Red Shoes wie eine Rock-Institution.

Blood Red Shoes, Conne Island, Leipzig 2

Schon die ersten Takte klingen wie ein großes Finale. Blood Red Shoes kommen in Leipzig auf die Bühne, geben gleich Vollgas, und dann ist nach ein paar Sekunden schon wieder Schluss. Dieser Auftakt ist wie ein Tusch – und danach folgt im voll bepackten Conne Island eine neue Definition der […]

Langeweile verboten: Blood Red Shoes knüpften nahtlos an die starken Auftritte bei den Sommerfestivals an.

Nur drei Farben? Bitte trotzdem nicht "White Stripes" sagen!

Blood Red Shoes – „Fire Like This“ 4

Blood Red Shoes haben für ihr zweites Album „Fire Like This“ den befürchteten Weichspüler weggelassen, und stattdessen ihre Verstärker, ihr Tempo und ihre Kreativität noch ein bisschen mehr aufgedreht.