Bradley Cooper


Hangover 3

Der Abschluss der Hangover-Trilogie lässt nicht erkennen, warum diese Reihe so erfolgreich war. Aber das galt ja auch schon für den ersten Teil.

Szene aus Hangover 3 Kritik Rezension

Jacob (Shia LaBeouf) begrüßt Isabelle (Julie Christie) im Hotel seines Vaters.

New York, I Love You

In zehn Episoden formuliert „New York, I Love You“ eine Liebeserklärung an die Stadt, die niemals schläft. Formal gelungen, hochklassig besetzt und mit beträchtlichem Charme.


Das A-Team wird bei einer Mission im Irak reingelegt.

Draufgeschaut: Das A-Team

Film Das A-Team Produktionsland USA Jahr 2010 Spielzeit 117 Minuten Regie Joe Carnahan Hauptdarsteller Liam Neeson, Bradley Cooper, Quinton Jackson, Sharlto Copley, Jessica Biel Bewertung *1/2 Worum geht’s? Ehemalige Anhänger von Saddam Hussein haben im Irak wertvolle Druckplatten gestohlen. Wenn sie nicht gestoppt werden, können sie bald selbst US-Dollar drucken […]


Carl (Jim Carrey) ändert sein Leben, und das führt ihn unter anderem zu Allison (Zooey Deschanel).

Draufgeschaut: Der Ja-Sager

Ein sehr guter Soundtrack, ein paar sehr gelungene Figuren – daneben hat „Der Ja-Sager“ leider nur viel Durcheinander zu bieten.


Valentinstag

Klischees, unglaubwürdige Figuren und keinerlei Charme: „Valentinstag“ ist trotz hochkrätigster Besetzung ein Episodenfilm zum Abgewöhnen.

Reed (Ashton Kutcher) will seine beste Freundin Julia (Jennifer Garner) vor einem großen Fehler bewahren.

John (Owen Wilson, links) und Jeremy (Vince Vaughn) sind überzeugte Junggesellen - und trotzdem Hochzeits-Profis.

Draufgeschaut: Die Hochzeits-Crasher

John und Jeremy schleichen sich gerne auf Hochzeiten ein, um Frauen abzuschleppen. „Die Hochzeits-Crasher“ ist immer im richtigen Maß überdreht. Die größte Stärke: Alle Beteiligten können über sich selbst lachen.