Bruno Ganz


Der Vorleser

Der 15-jährige Michael beginnt eine Affäre mit einer älteren Frau, die aus Vorlesen und Sex besteht. Jahre später trifft er sie wieder und erfährt ihre schockierende Biografie. „Der Vorleser“ funktioniert vor allem, weil die brisante Romanverfilmung eher Fragen stellt als Antworten in Aussicht stellt – und weil Kate Winslet mitspielt.

Einen Sommer lang haben Hanna (Kate Winslet) und Michael (David Kross) eine Affäre.

Major Marco (Denzel Washington, links) glaubt, ein Komplott um seinen Ex-Kameraden Raymond Shaw (Liev Schreiber) aufgedeckt zu haben.

Draufgeschaut: Der Manchurian Kandidat

Die Experten sind sich einig: Raymond Shaw ist ein politischer Senkrechtstarter, vielleicht sogar der nächste US-Präsident. Einer seiner ehemaligen Kameraden aus der Army hat allerdings den Verdacht, dass hinter dem Aufstieg eine Verschwörung steckt. „Der Manchurian Kandidat“ erzählt diese Geschichte – und zeigt zudem die Paranoia der USA nach 9/11.


Der Untergang

Hitler, menschlich gesehen – „Der Untergang“ funktioniert mit diesem Ansatz meisterhaft. Spannend und aufrüttelnd.

Adolf Hitler (Bruno Ganz, Mitte) weigert sich trotz der näher rückenden Gegner, Berlin zu verlassen.

Der Mönch Martin Luther (Joseph Fiennes) bringt die Kirche gegen sich auf.

Draufgeschaut: Luther 1

„Luther“ ist ein solides Biopic mit wenig historischem Kontext, aber viel Fokus auf der Zerrissenheit des Reformators.