Bundeswehr


Draufgeschaut: Auslandseinsatz

Eigentlich soll die Bundeswehr-Truppe in Afghanistan nur humanitäre Hilfe leisten, dann gerät sie mitten hinein in den Konflikt zwischen US-Army und Taliban. „Auslandseinsatz“ funktioniert dank guter Schauspieler, guter Kenntnis des Konflikts und der Weigerung, Gut und Böse zu benennen.

In einem afghanischen Dorf soll die Bundeswehr Aufbauhilfe leisten.

Der kritische Blick: Der peinliche Zapfenstreich von Christian Wulff

Christian Wulff besteht auf einem Großen Zapfenstreich zu seinem Abgang. Dass er wochenlang ignorant alle Vorwürfe gegen sich ausgesessen und mit seiner nicht enden wollenden Kredit-/Medien-/Sylt-Affäre der politischen Kultur schwer geschadet hat, ficht den ehemaligen Bundespräsidenten offensichtlich nicht an. Heute Abend will er trotzdem mit Glanz und Gloria verabschiedet werden. […]


Draufgeschaut: Neue Vahr Süd

Wer die Romanvorlage von Sven Regener gelesen hat, der könnte mit einigem Recht zu dem Urteil kommen, dass sich „Neue Vahr Süd“ auf keinen Fall verfilmen ließe. Aber die Macher dieses Streifens schaffen es – und sie machen dabei nahezu alles richtig.

Frank Lehmann (Frederick Lau, links) und Martin Klapp (Eike Weinreich) genießen ihr WG-Leben.

Zeit für Gefühle

Über den Afghanistan-Einsatz sollte bei Anne Will geredet werden. Insbesondere über die Frage, ob die dort gefallenen Soldaten ihr Leben für ihr Land gelassen haben. Das musste natürlich melodramatisch werden. Und wenig Antworten bringen. Immerhin habe ich aber auch einen unsouveränen Gregor Gysi gesehen, einen besonnenen Offizier und Dirk Niebel, […]


Nichts wie raus

Schon wieder sind vier deutsche Soldaten in Afghanisten gefallen. Höchste Zeit, dass die Politik auf die Mehrheit der Deutschen hört: Wenn das Volk das nicht will, dann hat die Bundeswehr dort nichts zu suchen. Den kompletten Kommentar gibt es auf news.de.


Der kritische Blick: Spiel mit Menschenleben

Die Bundeswehr gibt in Afghanistan ein katastrophales Bild ab. Das ist auch kein Wunder, wenn man immer mehr Soldaten hinschickt, aber gleichzeitig an Ausbildung und Ausrüstung sparen will. Ich frage mich: Wissen die Politiker überhaupt, was sie tun? Mehr Kommentare zu aktuellen Themen gibt es bei den News.de-Videos.


Neue Dimension

Auf den Aufschrei hätte man wetten können. Reflexartig meldeten sich auch gestern die Empörten, weil Verteidigungsminister Franz Josef Jung plant, künftig Tapferkeitsorden an Bundeswehrsoldaten zu verleihen. Zugegeben: Das Land hat wichtigere Probleme – und die Bundeswehr auch. Doch warum sollte es solche Medaillen nicht geben? Fast alle Nato-Partner verteilen sie […]


Langer Atem nötig

Die Lage vor Ort ist „eindeutig nicht ruhig und nicht stabil“, sagt Markus Kneip. Kein Wunder: Wenn die Lage ruhig und stabil wäre, müssten er und seine 1700 deutschen Soldaten nicht in Afghanistan präsent sein. Das weiß auch der Brigadegeneral. Seine Aussage macht aber deutlich: Die Situation, in der die […]