Captured Tracks


Chastity – „Home Made Satan“

Brandon Williams, der Mann hinter Chastity, kann auch auf seinem zweiten Album sehr sensibel sein. „Home Made Satan“ ist aber zugleich mutig, provokant und radikal.

Chastity Home Made Satan Review Kritik

Death Lust Chastity Review Kritik

Chastity – „Death Lust“

Brandon Williams alias Chastity zeigt mit „Death Lust“, wie Punk anno 2018 im besten Falle zu funktionieren hat.


Wild Nothing – „Nocturne“

Verliebtsein als die stärkste Kraft der Welt: Dieses Gefühl prägt auch das zweite Album vom Wild Nothing. „Nocturne“ ist zugleich filigran und verträumt.

Wild Nothing Nocturne Review Kritik

DIIV – „Is The Is Are“

DIIV arbeiten auch auf ihrem zweiten Album mit dem dosierten Einsatz von Kräften. Der Grund ist einfach: Bei so großen Drogenproblemen ist es ein Wunder, dass „Is The Is Are“ überhaupt zustande kam.

DIIV Is The Is Are Rezension Kritik Zachary Cole Smith