Caroline


Underworld – „Drift Episode 1“

Jeden Donnerstag ein neues Lied – dieses Prinzip verfolgen Underworld gemeinsam mit dem Multimedia-Künstlerkollektiv Tomato. „Drift Episode 1“ zeigt die erste Ausbeute des Experiments.

Underworld Drift Episode 1 Review Kritik

Cover des Albums Synthia von Jezabels Kritik Rezension

The Jezabels – „Synthia“

Das dritte Album der Jezabels ist durchweg packend, aufwühlend und voller faszinierender Details. Trotzdem steht „Synthia“ unter tragischen Vorzeichen.


Chrissie Hynde – „Stockholm“

Nach mehr als 30 Jahren im Rockgeschäft hat Chrissie Hynde mit Stockholm ihre erste Soloplatte gemacht. Das Ergebnis klingt leider äußerst durchschnittlich.

Mit "Stockholm" wird Chrissie Hynde doch noch zur Solokünstlerin.

Yuck – „Glow & Behold“

Auch das zweite Album von Yuck ist fantastisch. Das Quartett aus London klingt auf „Glow & Behold“ aber nicht mehr wie Dinosaur Jr, sondern wie Blur.

Blur statt Lärm: Yuck definieren auf "Glow & Behold" ihre Koordinaten neu.