Columbia


Bob Dylan – „Time Out Of Mind“ 3

Mehr Rückkehr zu alter Stärke geht wohl selbst bei einer Legende wie Bob Dylan nicht. „Time Out Of Mind“ ist dabei kein Testament, sondern ein Monument.


Bob Dylan – „Greatest Hits“ 8

Was für eine Platt! Als „Greatest Hits“ erschien, war Bob Dylan gerade 26 Jahre alt – und hatte schon reihenweise Klassiker vorgelegt.


Johnny Cash – „Greatest Hits“ 1

Aus dem Mammut-Werk von Johnny Cash eine Auswahl zu treffen, ist eine undankbare Aufgabe, wird bei diesen „Greatest Hits“ aber ordentlich gelöst.


Bob Dylan – „Highway 61 Revisited“ 2

„Like A Rolling Stone“ geht auch nach vierzig Jahren noch durch Mark und Bein, und danach liefert Dylan auf seinem sechstem Album 13 Songs in einem unfassbar raffinierten, visuellen Sound.


The Clash – „London Calling“ 1

Auf die freiwillige Beschränktheit und die strengen musikalischen Konventionen von Punk ließen sich The Clash nie ein. Das macht ihr Meisterwerk „London Calling“ so stark.


The Byrds – „The Very Best Of“ 7

Die Byrds haben Folk-Rock, Space-Rock und Country-Rock erfunden, lautet das Klischee. Das stimmt nicht ganz. „The Very Best Of The Byrds“ ist trotzdem exquisit.


Bangles – „Greatest Hits“ 4

Eine gute Pop-Band mit Gitarren waren die Bangles, beweist ihre Best-Of-Sammlung. Das war ja schon was, damals in den Achtzigern.