Elias Koteas


Draufgeschaut: Let Me In

Der zwölfjährige Owen ist ein Einzelgänger, der sich mit einem neuen Mädchen in der Nachbarschaft anfreundet. Abby hat ein düsteres Geheimnis, das bald die ganze Stadt in Aufruhr versetzt. Das Remake „Let Me In“ ist ein meisterhafter Horrorfilm – gerade, weil er auch ganz ohne Horror funktionieren würde.

Let Me In Film Kritik Rezension Horror Vampir