Gary Oldman


Draufgeschaut: Planet der Affen – Revolution

Nach einer Epidemie leben nur noch wenige Menschen auf der Erde. Als sie im Wald auf eine Affensiedlung treffen, staunen sie: Die Affen können nicht nur sprechen, sondern sind auch bestens organisiert – und fest entschlossen, ihr Revier gegen die Menschen zu verteidigen. „Planet der Affen: Revolution“ beeindruckt mit grandioser Tricktechnik und einer für einen Actionfilm erstaunlich friedfertigen Botschaft.

Planet der Affen: Revolution Kritik Rezension

The Dark Knight Rises Batman Kritik Filmrezension

The Dark Knight Rises

Bruce Wayne will nicht mehr Batman sein, weil in Gotham alles in Ordnung ist. Als die Stadt bedroht wird, muss er aber in seine alte Rolle zurückkehren. Christopher Nolan macht daraus in „The Dark Knight Rises“ einen gelungenen Abschluss seiner Trilogie.


Jim Garrison (Kevin Costner) glaubt: Hinter dem Anschlag auf Kennedy steckt ein Staatsstreich.

Draufgeschaut: JFK

Oliver Stone zeigt mit „JFK“ auf enorm spannende Weise, wie grundsätzlich das Vertrauen der Amerikaner in ihre eigene Integrität durch den Anschlag auf John F. Kennedy erschüttert wurde.


Batman Begins

Selten hat ein Prequel sich einer Geschichte so schlüssig vorgeschaltet wie „Batman Begins“. Besonders lobenswert dabei ist, wie wenig Extravaganz und Spektakel der Film dazu braucht.

Lucius Fox (Morgan Freeman, rechts) unterstützt Bruce Wayne bei seiner Verwandlung in einen Superhelden.

True Romance

Clarence und Alabama sind Hals über Kopf verliebt und finden einen Koffer voller Kokain, der sie mächtig in die Bredouille bringt. „True Romance“ erzählt die Geschichte einer Liebe, die so bedingungslos und doch so alltäglich ist, dass sie sofort fesselt.

Clarence (Christian Slater) und Alabama (Patricia Arquette) wollen einen Koffer voller Drogen loswerden.

Der Serienkiller Hannibal Lecter (Anthony Hopkins) lebt als unbescholtener Bürger in Italien.

Draufgeschaut: Hannibal 1

Das FBI hat den Serienkiller Hannibal Lecter in Italien aufgespürt und will ihn endlich zu fassen kriegen. „Hannibal“ macht daraus eine gelungene Fortsetzung von „Das Schweigen der Lämmer“


Draufgeschaut: Air Force One

Film Air Force One Produktionsland USA Jahr 1997 Spielzeit 123 Minuten Regie Wolfgang Petersen Hauptdarsteller Harrison Ford, Gary Oldman, Jürgen Prochnow, Glenn Close, Wendy Crewson, Liesel Matthews, Donna Bullock Bewertung *** Worum geht’s? Auf dem Rückflug von einem Staatsbesuch in Moskau kapern Terroristen die Air Force One, das Dienstflugzeug des […]

US-Präsident James Marshall (Harrison Ford) wird vom Terroristen Ivan Korshunov (Gary Oldman) entführt.

Jack (Gary Oldham) und Mona (Lena Odin) werden von der Mafia gejagt.

Romeo Is Bleeding

„Romeo Is Bleeding“ ist ein spannender, außergewöhnlich kluger Thriller im Mafia-Milieu und eine Betrachtung der menschlichen (oder bloß männlichen) Schwäche.


Draufgeschaut: The Dark Knight

„The Dark Knight“ ist mehr als eine Comic-Verfilmung. Der neunte Batman-Film stellt auf ganz vielen Ebenen die Frage, ob man in einer schlechten Welt gut sein kann.

Der Joker (Heath Ledger) hält nicht nur die Polizei von Gotham in Atem, sondern auch die Mafia.

Graf Dracula (Gary Oldman) will die junge Mina (Winona Ryder) für sich gewinnen.

Draufgeschaut: Bram Stoker’s Dracula

Auf einem Foto hat Graf Dracula eine Frau gesehen, die seiner vor 200 Jahren gestorbenen Gattin ähnelt. Also fährt er nach London, um sie zu suchen. Besonders ist dieser Film nicht nur wegen seiner originellen Ästhetik, sondern auch, weil er Dracula zum Opfer macht.