Helen Hunt


Then She Found Me

In ihrem Regiedebüt „Then She Found Me“ blickt Helen Hunt auf den Kampf zwischen Biologie und Gefühl – überzeugt aber in erster Linie aus Schauspielerin.

Then She Found Me Review Kritik

Im Bann des Jade-Skorpions Kritik Rezension

Draufgeschaut: Im Bann des Jade-Skorpions

New York, 1940: Eine Diebstahlserie kostet eine Versicherung ein Vermögen. Unter Verdacht steht ausgerechnet der beste Hausdetektiv der Firma. Er glaubt allerdings, das Verbrechen habe etwas mit Hypnose zu tun, und mit seiner neuen Kollegin. „Im Bann des Jade-Skorpions“ zeigt Woody Allen vor allem als Drehbuchautor in Bestform.


Das Glücksprinzip

„Das Glückprinzip“ stellt, basierend auf dem Roman von Catherine Ryan Hyde, eines der Fundamente des amerikanischen Selbstverständnisses auf den Kopf, bleibt dabei aber oberflächlich,

Trevor (Haley Joel Osment) will mit einer einfachen Idee die Welt verbessern.

Nick Marshall (Mel Gibson) entdeckt seine weibliche Seite - ob er will, oder nicht.

Was Frauen wollen

Nick kann durch einen Unfall die Gedanken von Frauen lesen – und wird vom Bilderbuch-Chauvi zum Softie. Das macht vor allem Spaß, wenn man Mel Gibson nahe an der Selbst-Persiflage erleben möchte.


Cast Away

Als einziger Überlebender eines Flugzeugabsturzes landet Chuck Noland auf einer einsamen Insel und muss sich jahrelang allein durchschlagen. Vor allem Tom Hanks macht „Cast Away“ zu einem Ereignis.