Henry Hübchen


Der junge Goethe (Alexander Fehling) hat sich in Charlotte Buff (Miriam Stein) verliebt.

Goethe!

Der junge Johann Goethe träumt von einem Leben als Dichter. Doch mit der Karriere geht es nicht voran und in der Liebe hat er einen mächtigen Nebenbuhler. „Goethe!“ ist ein solides Biopic; statt des Ausrufezeichens müsste aber ein Fragezeichen stehen.


Draufgeschaut: Whisky mit Wodka

Ein alternder Schauspieler blickt dem Ende seiner Karriere ins Auge – daraus wird in „Whisky mit Wodka“ ein feiner Film über das Filmemachen.

Arno Runge (Markus Hering, links) wird als Ersatzmann für Schauspielstar Otto Kullberg (Henry Hübchen) engagiert.

Gemeinsam mit ihrem Mann Ewe (Hans Werner Meyer) baut Beate Uhse (Franka Potente) eine erfolgreiche Firma auf.

Beate Uhse

Als solide inszeniertes und stark besetztes Biopic zeigt „Beate Uhse“, wie spannend das Leben dieser Frau auch jenseits ihrer Rolle als Erotik-Pionierin war.


Sonnenallee

Seltsame Story, guter Film: Zwischen Klischees und echtem Alltag, zwischen Albernheiten und den existenziellen Sorgen des Lebens in der DDR findet „Sonnenallee“ fast traumwandlerisch den richtigen Weg.

Michael (Alexander Scheer, Dritter von links) und seine Freunde versuchen, sich mit der DDR zu arrangieren.

Draufgeschaut: Alles auf Zucker

„Alles auf Zucker“ ist ebenso sympathisch wie unterhaltsam – und hat in Henry Hübchen einen Hauptdarsteller, der wie gemacht ist für diese Rolle.