Isabelle Huppert


Biester

Ein Dienstädchen freundet sich aus Einsamkeit mit einer Postbotin an – dann begehren sie gegen eine reiche Familie auf. „Biester“ ist sehr spannend, erstaunlich kaltblütig und sehr typisch für Claude Chabrol.

Biester Review Kritik

Szene aus dem Film Madame Bovary von Claude Chabrol

Madame Bovary

Emma ist ein Mädchen vom Lande, das einen Witwer heiratet – und dann merkt, dass das Leben mehr zu bieten haben muss. Claude Chabrol verfilmt „Madame Bovary“ sehr bieder und ohne Schnörkel.


8 Frauen

Putziger Charme, wundervolle Musikeinlagen und eine sagenhafte Ästhetik: „8 Frauen“ ist ein grandios altmodisches Kinovergnügen.

Suzon (Virginie Ledoyen, rechts) will einen Mord in ihrem Elternhaus aufklären.

Louise (Catherine Frot, rechts) besucht ihre Schwester Martine (Isabelle Huppert).

Draufgeschaut: Zwei ungleiche Schwestern

Louise mietet sich bei ihrer Schwester Martine in Paris ein – und stellt damit ihr Leben auf den Kopf. „Zwei ungleiche Schwestern“ macht daraus einen über weite Strecken sehr netten, kleinen, charmanter Film.


Draufgeschaut: Amateur

„Amateur“ ist völlig überambitioniert, voller unnötiger sexueller Anspielungen und bevölkert von Figuren, die eher Rätsel bleiben als wirkliche Charaktere werden.

Isabelle und ihre Freunde sind auf der Flucht.