Japan


Seide

Frankreich, 1862: Auf einer Geschäftsreise nach Japan verliebt sich der junge Herve in ein Mädchen und will unbedingt zu ihr zurück. Die Romanverfilmung „Seide“ ist langatmig und überambitioniert, hat aber ein paar poetische Momente.

Seide Filmkritik Rezension

Der Fuchs und Dr. Shimamura Christine Wunnicke Rezension Kritik

Durchgelesen: Christine Wunnicke – „Der Fuchs und Dr. Shimamura“

Ein japanischer Arzt will einer Nervenkrankheit auf die Spur gehen, scheitert aber bei Feldversuchen ebenso wie auf einer Forschungsreise nach Europa. Wahre Begebenheiten nutzt Christine Wunnicke in „Der Fuchs und Dr. Shimamura“, um die Grenzen der Wissenschaft und die Rätselhaftigkeit der Psyche vorzuführen.


Ein Jahr nach Fukushima: Aussteigen reicht nicht 1

Es ist verwunderlich. Die Stromversorger erhöhen flächendeckend die Preise. Der schwelende Konflikt mit dem Iran lässt die Energiekosten weiter in die Höhe klettern. Die von der Bundesregierung gerade beschlossene Kürzung der Photovoltaik-Förderung ist Wasser auf die Mühlen derer, die partout nicht an das Gelingen der Energiewende in Deutschland glauben wollen. […]


Willkommen in Günther Jauchs Zeitmaschine

Kann man mit Atomstrom eine Zeitmaschine betreiben? Oder mit Windkraft? Ich weiß es nicht. Ich bin mir, spätestens seit Zurück in die Zukunft Teil 1 – 3 nur sicher: Um durch die Zeit reisen zu können, braucht man ziemlich viel Energie. Oder Günther Jauch. Denn der diskutiert wieder einmal den […]

Atomstrom oder Windkraft? Bei Günther Jauch waren die ideologischen Grenzen klar gezogen. Foto: obs/Deutscher Naturschutzring

Der kritische Blick: Schluss mit Atomstrom, jetzt!

Ausgerechnet kurz vor dem 25. Jahrestag der Tschernobyl-Katastrophe droht in Japan ein atomarer Supergau. Die Kernkraftwerke dort waren dem Erdbeben und Tsunami nicht gewachsen. Was nun für Folgen drohen, ist noch nicht absehbar. Trotzdem bringt das Unglück in Japan zurecht auch in Deutschland wieder die Frage nach der Verantwortbarkeit von […]


Lost In Translation 1

„Lost In Translation“ erzählt von der Hoffnung, der Einsamkeit entfliehen zu können – mit einer zauberhaften Trostlosigkeit und unvergleichlichen Hauptdarstellern.

Bob (Bill Murray) und Charlotte (Scarlett Johansson) fühlen sich in Japan verloren.

Franka Potente beweist mit "Zehn" erstaunliches literarisches Talent.

Durchgelesen: Franka Potente – „Zehn“ 3

Lola reimt: Franka Potente lässt ihre Erzählungen in Japan spielen. Sie gefallen nicht nur durch Exotik, sondern auch durch kluge Themen und eine faszinierende, nachhaltige Spannung.