Jasmin Gerat


Draufgeschaut: Kokowääh

Wieder kann man sich nur wundern über die Besucherzahlen in den Kinos: „Kokowääh“ hat keinen Witz, keinen Charme und keine Spannung.

Henry (Til Schweiger) erfährt, dass er eine Tochter (Emma Schweiger) hat.

Anna (Nora Tschirner) und Ludo (Til Schweiger) sind dabei, sich auseinanderzuleben.

Zweiohrküken

Til Schweiger bräuchte Kinokritiker nicht so sehr zu fürchten, wenn er weniger schlechte Filme als „Zweiohrküken“ machen würde.