Jeff Daniels


Draufgeschaut: Pleasantville

Durch eine magische Fernbedienung gerät David mitten in seine Lieblingsserie und ins Jahr 1958. „Pleasantville“ feiert die Macht der Kunst und die Möglichkeiten des Kinos.

Pleasantville Rezension Filmkritik

James Atherton (Julian Sands, links) und Ross Jennings (Jeff Daniels) sind tödlichen Spinnen auf der Spur.

Draufgeschaut: Arachnophobia

Film Arachnophobia Produktionsland USA Jahr 1990 Spielzeit 83 Minuten Regie Frank Marshall Hauptdarsteller Jeff Daniels, Harley Jane Kozak, John Goodman, Julian Sands Bewertung Worum geht’s? Im Urwald von Venezuela ist der Forscher James Atherton auf der Suche nach bisher unbekannten Spezies. Er stößt unter anderem auf große, sehr aggressive Spinnen. […]


Draufgeschaut: State Of Play

Ein Politiker kämpft erst gegen die Machenschaften eines privaten Sicherheitsdienstes, dann um seinen guten Ruf. Von Anfang an gibt „State Of Play“ Vollgas, und fast bis zur letzten Minute hält sich die Spannung.

Cal (Russell Crowe, links) soll seinem alten Freund Steven (Ben Affleck) aus der Patsche helfen.

Cruella De Vil (Glenn Close) ist verrückt nach Dalmatiner-Fell.

101 Dalmatiner

Putzige Hunde sollen zum Rohstoff für die Modeindustrie werden. „101 Dalmatiner“ beginnt ganz lustig, verliert sich dann aber in Pseudo-Moral und überzeichneter Optik.


Draufgeschaut: Dumm und dümmer 1

Bei der Veröffentlichung spektakulär erfolgreich, heute noch passabel: Der sehr einfache Humor von „Dumm und dümmer“ funktioniert auf solide Weise.

Lloyd (Jim Carrey) und sein Freund Harry (Jeff Daniels) sind auf dem Weg nach Colorado.