John Malkovich


Schande

Ein Literaturprofessor wird des sexuellen Missbrauchs beschuldigt, flieht zu seiner Tochter aufs Land und erlebt die nächste Katastrophe. „Schande“ hinterfragt sehr eindringlich unser Bild von Männlichkeit und die gesellschaftlichen Folgen.

Schande Disgrace Filmkritik Rezension

Der Mann in der eisernen Maske Kritik Rezension

Der Mann in der eisernen Maske

In einer Verschwörung soll ein geheimnisvoller Gefangener zum König von Frankreich gemacht werden. „Der Mann in der eisernen Maske“ verschwendet ein tolles Ensemble und ein pralles Budget für einen nichtssagenden Film.


Johnny English

Alle Agenten des britischen Geheimdiensts sind tot. Nun muss Johnny English einspringen – erweist sich im aktiven Dienst aber als genauso vertrottelt wie zuvor als Bürohengst. Die Agentenparodie hat einige Schwächen, wird aber von Rowan Atkinson in der Titelrolle gerettet.

Szene aus dem Film Johnny English mit Rowan Atkinson

Szene aus dem Film Johanna von Orleans mit Milla Jovovich

Johanna von Orleans

Vom Bauernmädchen zur Feldherrin zur Hexe zur Heiligen: Luc Besson macht in der Verfilmung der Lebensgeschichte von Johanna von Orleans fast alles richtig.


Burn After Reading

Bei der CIA ist Osborne Cox auf dem Abstellgleis gelandet, durch einen Zufall kommt er in „Burn After Reading“ aber mitten in einen spektakulären Fall. Die Coen-Brüder machen daraus eine famose Satire.

Chad (Brad Pitt) und Linda (Frances McDormand) wollen brisante Informationen verkaufen.

Die Bilder von Gustav Klimt (John Malkovich) werden in Wien als Provokation betrachtet.

Klimt

„Klimt“ konzentriert sich auf die letzten Jahre im Leben des Malers – und zeigt ihn als Protagonisten einer völlig überreizten Ära.


Draufgeschaut: Per Anhalter durch die Galaxis

Die Verfilmung von „Per Anhalter durch die Galaxis“ gelingt, weil die wichtigsten Zutaten der Romanvorlage von Douglas Adams erhalten bleiben: technologische Verspieltheit, großer Spaß an absurdem Humor und wenig Verständnis für menschliche Hybris.

Arthur Dent (Martin Freeman) sucht mit seinem Freund Ford Prefect (Mos Def, rechts) nach der großen Frage.

Inspektor Javert (John Malkovich, links) ist hinter Jean Valjean (Gérard Depardieu) her.

Draufgeschaut: Les Misérables

Aus den 2000 Seiten der Romanvorlage von Victor Hugo einen Film zu machen, ist schwierig genug. Sat1 schafft es, das Ergebnis noch weiter einzukürzen. Keine gute Idee.


Con Air

„Con Air“ ist in vielerlei Hinsicht überdimensioniert, funktioniert aber dank ausreichend Spannung und gelegentlichen Anflügen von Humor.