Katharina Thalbach


Stille Nächte

„Stille Nächte“ hinterfragt mit viel Liebe zu seinen Figuren die Rituale und Konventionen zu Weihnachten und führt vor Augen: Das Fest der Liebe ist ein großes Schauspiel.

Stille Nächte Kritik Review

Die Vermessung der Welt Film Kritik Rezension

Die Vermessung der Welt

Detlev Buck hat den Bestseller von Daniel Kehlmann mit üppiger Ausstattung und fast ohne prominente Gesichter verfilmt. Leider auch ohne Zauber und Konzept.


Der Minister

Aufstieg und Fall von Karl Theodor zu Guttenberg als Eventfilm fürs Privatfernsehen? Zumindest als Comedy funktioniert das. Letztlich hat „Der Minister“ aber ein echtes Problem: die Schandhaftigkeit des echten Guttenberg wird von seiner Fernsehfilm-Variante verharmlost.

Max (Johann von Bülow) beflügelt die politische Karriere von Donni (Kai Schumann, links).

Michael (Alexander Scheer, Dritter von links) und seine Freunde versuchen, sich mit der DDR zu arrangieren.

Sonnenallee

Seltsame Story, guter Film: Zwischen Klischees und echtem Alltag, zwischen Albernheiten und den existenziellen Sorgen des Lebens in der DDR findet „Sonnenallee“ fast traumwandlerisch den richtigen Weg.


Draufgeschaut: NVA 1

Detlev Buck hat in „NVA“ einen Gala-Auftritt als Oberst Kalt und festigt seinen Ruf als eine der schrägsten Figuren der deutschen Filmszene. Der Rest des Films ist leider katastrophal.

Heidler (Kim Frank, links) und Krüger (Oliver Bröcker) freunden sich bei der NVA an.

Draufgeschaut: Die Blechtrommel

Irre Bilder und die enge Orientierung an der Romanvorlage machen „Die Blechtrommel“ zu einem verstörenden Film-Erlebnis.