Kristen Stewart


Draufgeschaut: Into The Wild

Chris ist 22, und ihm steht die Welt offen. Aber er will lieber alleine in der Wildnis leben. „Into The Wild“ erzählt die Geschichte eines Aussteigers als Reflexion über Amerika.

Into The Wild Film Kritik Rezension

Bella (Kristen Stewart) ahnt, dass Edward (Robert Pattinson) ein düsteres Geheimnis hat.

Draufgeschaut: Twilight – Biss zum Morgengrauen

Bella kommt aus dem sonnigen Phoenix in den kalten Norden der USA – und verliebt sich an ihrer Schule in einen Vampir. „Twilight – Biss zum Morgengrauen“ macht daraus einen großen Murks. Waschbrettbauch trifft die Botschaft „Sex ist gefährlich!“ – ein Film zum Fremdschämen.


Draufgeschaut: Panic Room

Zu viele Stereotype sorgen dafür, dass „Panic Room“ kein herausragender, sondern bloß ein solider Thriller wird.

In ihrer neuen Wohnung verstecken sich Meg (Jodie Foster) und ihre Tochter Sarah (Kristen Stewart) vor Einbrechern.