Leslie Malton


Da geht noch was

Drei Männergenerationen treffen in „Da geht noch was“ aufeinander. Vor allem dank henry Hübchen wird das eine amüsante Familienkomödie.

Da geht noch was Review Filmkritik

Talkmaster Harry Kliewer (Jan Fedder) hat genug vom Fernsehen.

Draufgeschaut: Stille

Ein arroganter TV-Star wird zum reumütigen Aussteiger – das ist die Pointe in „Stille“. Der Film blickt nicht nur hinter die Kulissen des Fernsehgeschäfts, sondern beschäftigt sich letztlich mit der Wirkung von Ruhm insgesamt.


Draufgeschaut: Unschuld

„Sehnsucht“ wirkt erst wie ein Episodenfilm, doch dann werden die Figuren sehr geschickt verwoben. Sie alle stecken fest zwischen Verunsicherung und Leidenschaft. Ein Film zwischen subtiler Zurückhaltung und fast provokantem Mut, frei nach Arthur Schnitzler.

Simone (Nadeshda Brennicke) wird heftig vom frechen Matte (Jacob Matschenz) umworben.