Mathieu Carrière


Sind denn alle Männer Schweine?

Ein Stromschlag führt dazu, dass Maja plötzlich die Gedanken von Männern lesen kann. Das führt in einem Sat.1-Film natürlich zur Frage „Sind denn alle Männer Schweine?“ und reichlich Klischees, immerhin umrandet von einer brauchbaren Story.

Maja (Valerie Niehaus) will den Fall gegen Hanno (Oliver Mommsen) unbedingt gewinnen.

Laura (Suzanne von Borsody) und Everett (Jürgen Prochnow) wollen die entführte Anna retten.

Draufgeschaut: Davon stirbt man nicht

Film Davon stirbt man nicht Produktionsland Deutschland Jahr 2002 Spielzeit 97 Minuten Regie Christine Hartmann Hauptdarsteller Suzanne von Borsody, Jürgen Prochnow, Zora Holt, Mathieu Carrière, Bernadette Heerwagen, Adele Neuhauser Bewertung *1/2 Worum geht’s? Ein Ausflug nach Venedig? Darauf hat Dorian keine Lust. Sie will die Sommerferien lieber mit ihrem Liebhaber […]


Draufgeschaut: Das Mädchen Rosemarie

„Das Mädchen Rosemarie“ ist gut inszenierte und spannende Zeitgeschichte, die gekonnt die Stimmung der Wirtschaftswunderjahre einfängt. Und hat in der Hauptrolle eine herausragende Nina Hoss zu bieten.

Rosemarie Nitribitt (Nina Hoss) spielt mit den Männern - und schafft so den sozialen Aufstieg.

Der Mönch Martin Luther (Joseph Fiennes) bringt die Kirche gegen sich auf.

Draufgeschaut: Luther 1

„Luther“ ist ein solides Biopic mit wenig historischem Kontext, aber viel Fokus auf der Zerrissenheit des Reformators.