Neil Young


Hingehört: Angus & Julia Stone – „Angus & Julia Stone“

Eigentlich wollten Angus & Julia Stone sich als Solokünstler etablieren. Jetzt sind die Geschwister aus Australien wieder vereint und haben ein drittes gemeinsames Album gemacht. Der Grund ist in jeder Hinsicht respekteinflößend: Er heißt Rick Rubin.

Nach den Soloplatten hat Rick Rubin aus Angus und Julia Stone wieder ein Duo gemacht.

"Spectral Dusk" ist eher ernsthaft als traurig - und meisterhaft.

Hingehört: Evening Hymns – „Spectral Dusk“

Künstler Evening Hymns Album Spectral Dusk Label Strange Ways Erscheinungsjahr 2012 Bewertung Das menschliche Ohr kann pro Sekunde bis zu 50 eintreffende Sinneseindrücke unterscheiden – und damit mehr als doppelt so viele Eindrücke verarbeiten wie das Auge. Das ist ziemlich erstaunlich. Aber für Jonas Bonetta, die treibende Kraft hinter Evening […]


Neil Young – „Ein Hippie-Traum“ 2

Wer Verehrer von Neil Young ist und nach einer Entzugskur sucht, sollte zu dieser Autobiografie greifen: In „Ein Hippie-Traum“ erweist sich der Gitarrengott als egoistischer Chaot.

"Ein Hippie-Traum" - das bezieht sich nicht nur auf den Inhalt, sondern auch auf die Form.

Draufgeschaut: Year Of The Horse 1

Jim Jarmusch liefert mit „Year Of The Horse“ den Begleitfilm zur Welttournee von Neil Young & Crazy Horse und schafft es wirklich, das Wesen dieser legendären Band einzufangen.

Regisseur Jim Jarmusch (links) begleitet Neil Young (rechts) und seine Band auf Tour.

Wie aus einer verschwommenen Erinnerung dringen die Lieder auf "Forever So" ans Ohr.

Hingehört: Husky – „Forever So“ 1

Husky aus Australien sind auf ihrem Debütalbum derart dezent, zurückhaltend und schüchtern, dass es beinahe ein Wunder ist, dass irgendjemand die Lieder von „Forever So“ überhaupt zu hören bekommen darf.


Subversiv und konservativ - bei Everlast passt das auch auf "Songs Of The Ungrateful Living" zusammen.

Hingehört: Everlast – „Songs Of The Ungrateful Living“

Künstler Everlast Album Songs Of The Ungrateful Living Label Long Branch Records Erscheinungsjahr 2012 Bewertung **1/2 Ein bisschen witzig ist das durchaus: Seinen, trotz insgesamt drei Nominierungen, bisher einzigen Grammy hat Everlast im Jahr 2000 erhalten, in der Kategorie „Best Rock Performance“. Dabei hat seine Musik von jeher wenig mit […]