No Joy


No Joy – „Motherhood“

Jasamine White-Gluz alias No Joy blickt auf „Motherhood“ auf die Erfahrungen ihrer Mutter und ihr eigenes Älterwerden. Das ist individuell und komplex, aber nicht unbedingt zugänglich.

No Joy Motherhood Review Kritik

No Joy – „Ghost Blonde“

Als „Twee with balls“ wurde die Musik von No Joy schon beschrieben. Auch ansonsten führt das Duo gerne Dinge zusammen, die nicht zusammen gehören.

Wucht und Zerbrechlichkeit vereinen No Joy auf "Ghost Blonde".