Pias


Love Is Jungstötter Review Kritik

Jungstötter – „Love Is“

Statt auf Synthie-Kitsch wie mit seiner früheren Band Sizarr macht Jungstötter als Solist auf Nick Cave – das funktoniert auf „Love Is“ erstaunlich gut.


Goodnight City Martha Wainwright Albumcover

Martha Wainwright – „Goodnight City“

Die Botschaft auf dem fünften Album von Martha Wainwright scheint zu lauten: In mir stecken mehrere Personen, und ein paar davon finden sich auch in anderen Menschen.


Das Licht dieser Welt Gisbert zu Knyphausen Kritik Review

Gisbert zu Knyphausen – „Das Licht dieser Welt“

Klavier statt Gitarre, Umwelt statt Innenleben und neuerdings auch englische Texte: Gisbert zu Knyphausen präsentiert sich auf „Das Licht dieser Welt“ mit vielen Neuigkeiten. Auch der Tod eines wichtigen Wegbegleiters hat ihn dazu gebracht.


Man Without Country – „Foe“

„Foe“ ist unverkennbar das Werk von Musikern, die das Frickeln an Sounds, Instrumentierung und Effekten maximal zelebrieren. Man Without Country haben aber auch ein Händchen für große Refrains.

Man Without Country Foe Review Kritik

Morcheeba – „Head Up High“

Die Stimme von Skye Edwards ist noch immer das Pfund, mit dem Morcheeba wuchern können. „Head Up High“ hat aber noch ein paar andere Stärken.

Wohlklang, Kontrapunkte und Gaststars: Das ist das Rezept für "Head Up High".

Black Rebel Motorcycle Club – „Howl“ 3

Statt Punk-Optik, E-Gitarrenwänden und Jesus And Mary Chain heißen die neuen Koordinaten für den Black Rebel Motorcycle Club: Blues, Country und Folk. Die akustische Gitarre dominiert auf „Howl“, und das wird durchaus überzeugend.