Ralph Fiennes


James Bond 007: Keine Zeit zu sterben

Eine Bio-Waffe bedroht die Welt, dehalb muss 007 zurück in den Einsatz. „Keine Zeit zu sterben“ ist klug, aktuell und wahrt die Chance auf einen neuen Bond.

Keine Zeit zu sterben Review Kritik

James Bond – Skyfall

Sam Mendes erfindet James Bond in „Skyfall“ nicht neu, macht ihn aber menschlich – und verwundbar.

Szene aus dem Film "James Bond 007 Skyfall" mit Daniel Craig und Javier Bardem

Harry Potter und der Feuerkelch

„Harry Potter und der Feuerkelch“ funktioniert fast wie ein klassischer Thriller und wird so zum stringentesten Film der Reihe.

Harry Potter (Daniel Radcliffe, rechts) und Cedric Diggory (Robert Pattinson) vertreten Hogwards in einem legendären Turnier.

Ken (Brendan Gleeson, links) und Ray (Colin Farrell) sind in Brügge untergetaucht.

Brügge sehen…und sterben?

„Brügge sehen…und sterben?“ ist eine großartig charmante Geschichte über Pflicht, Vertrauen und Freundschaft.


Der Vorleser

Der 15-jährige Michael beginnt eine Affäre mit einer älteren Frau, die aus Vorlesen und Sex besteht. Jahre später trifft er sie wieder und erfährt ihre schockierende Biografie. „Der Vorleser“ funktioniert vor allem, weil die brisante Romanverfilmung eher Fragen stellt als Antworten in Aussicht stellt – und weil Kate Winslet mitspielt.

Einen Sommer lang haben Hanna (Kate Winslet) und Michael (David Kross) eine Affäre.

Oskar Schindler (Liam Neeson, rechts) schmiedet stillschweigend einen Pakt mit Itzhak Stern (Ben Kingsley).

Schindlers Liste

Bewegend und erschütternd: „Schindlers Liste“ führt bedrückend detailliert die Grausamkeit der Rassenideologie und die Willkür des Nazi-Terrors vor Augen.


Der englische Patient

Viel besser kann eine Literaturverfilmung nicht sein: „Der englische Patient“ bietet große Bilder, große Gefühle – und kein bisschen Kitsch.

Graf Almásy (Ralph Fiennes) sehnt sich nach Katharine Clifton (Kristin Scott Thomas).