Rhys Ifans


Szene aus dem Film Greenberg mit Ben Stiller

Draufgeschaut: Greenberg

In New York hatte er einen Nervenzusammenbrach, jetzt will Roger Greenberg in Los Angeles zur Ruhe kommen. Regisseur Noah Baumbach macht daraus mit „Greenberg“ einen eindringlichen Film über Neurosen und Weltschmerz.


Draufgeschaut: Fast verheiratet

Verliebt? Aber hallo! Verlobt? Auch schon geschafft. Verheiratet? Da hakt es bei Tom und Violet. Nicholas Stoller macht daraus eine sehr kurzweilige RomCom mit einem erfreulichen Hang zum Absurden.

Szene aus dem Film "Fast verheiratet" mit Emily Blunt und Jason Segel

An Bord dieses Schiffes regiert der Rock'N'Roll.

Draufgeschaut: Radio Rock Revolution

Von einem Schiff aus versorgt der berühmteste Piratensender Englands die Insel mit feinster Rockmusik. „Radio Rock Revolution“ ist ein wunderbarer Musikfilm mit einem Schauplatz, der alles verkörpert, was Rock letztlich ausmacht: Freiheit, Individualismus, Sex, Enthusiasmus.


Draufgeschaut: Notting Hill

Die Mutter aller RomComs? In jedem Fall ist „Notting Hill“ ein Highlight des Genres, inklusive Mut zu politischer Unkorrektheit.

William (Hugh Grant) und Anna (Julia Roberts): Kann diese Liebe funktionieren?

Jed (Rhys Ifans, links) und Joe (Daniel Craig) verbindet ein traumatisches Erlebnis.

Draufgeschaut: Liebeswahn

Rhys Ifans ist das Highlight in „Liebeswahn“: Nachdem ein Picknick in einer Tragödie endet, wird er zum Stalker. Und den spielt er gespenstisch gut.