Rowan Atkinson


Johnny English – Jetzt erst recht!

Der zweite Teil von „Johnny English“ kann die Probleme der Grundidee nicht kaschieren, hat aber einige gute Gags und einen sehr stringenten Plot zu bieten.

Johnny English - jetzt erst recht! Review Kritik

Szene aus dem Film Johnny English mit Rowan Atkinson

Johnny English

Alle Agenten des britischen Geheimdiensts sind tot. Nun muss Johnny English einspringen – erweist sich im aktiven Dienst aber als genauso vertrottelt wie zuvor als Bürohengst. Die Agentenparodie hat einige Schwächen, wird aber von Rowan Atkinson in der Titelrolle gerettet.


Tatsächlich Liebe 1

Umwerfend: „Tatsächlich Liebe“ ist zugleich die Mutter aller romantischen Komödien, ein Weihnachtsklassiker und ein Episodenfilm par excellence.

Nathalie (Martine McCutcheon) himmelt den neuen Premierminister David (Hugh Grant) an.

Mr. Bean (Rowan Atkinson, links) will an den Strand und braucht dazu Stepan (Max Baldry) und die Hilfe von Sabine (Emma de Caunes).

Draufgeschaut: Mr. Bean macht Ferien

Rowan Atkinson kann auch in „Mr. Bean macht Ferien“ als Kasperkopf glänzen. Allerdings hätte der Film besser Gags gebraucht, und so etwas wie eine Handlung.


Draufgeschaut: Hot Shots 2

Film Hot Shots 2 Produktionsland USA Jahr 1993 Spielzeit 86 Minuten Regie Jim Abrahams Hauptdarsteller Charlie Sheen, Valeria Golino, Lloyd Bridges, Rowan Atkinson Bewertung *** Worum geht’s? Wie schon im ersten Teil der Parodie wird der ehemalige Elitesoldat Topper Harley wieder aus dem Ruhestand geholt. Diesmal beruft ihn der Präsident […]

Topper Harley (Charlie Sheen) kommt nicht von seiner Traumfrau Ramada (Valeria Golino) los.

Vier Hochzeiten und ein Todesfall

Charmant, unterhaltsam, aber ein bisschen altbacken: „Vier Hochzeiten und ein Todesfall“ überzeugt im Rückblick vor allem als perfekte Bühne für Hugh Grant.