Sony


Rikas – „Showtime“

Alles auf diesem Debütalbum ist Show und Pose, und die vier Stuttgarter von Rikas haben offensichtlich nicht einmal richtig Vergnügen dabei.

Rikas Showtime Review Kritik

Kyla La Grange Cut Your Teeth Review Kritik

Kyla La Grange – „Cut Your Teeth“

Elektronik und Erlebnisse aus der Kindheit prägen „Cut Your Teeth“ von Kyla La Grange. Sie klingt auf diesem Album, als habe sie sich selbst gefunden.


Alle Farben – „Synesthesia“

Frans Zimmer alias Alle Farben zelebriert auf seinem ersten Album das Spiel mit Stimmen und Stimmungen. Das ist meist angenehm und immer effizient.

Alle Farben Synesthesia Review Kritik

Wish I Was Here Review Kritik

Wish I Was Here

Zach Braff hat auch für „Wish I Was Here“ eine erlesene Auswahl an Indie-Songs zusammengestellt. Die Highlights kommen von Bon Iver.


Dua Lipa – „Be The One“

„Be The One“ hat auf vielen Ebenen mit zweiten Chancen zu tun. Dua Lipa hat sie genutzt, um mit dieser Single letztlich ihre Karriere zu starten.

Dua Lipa Be The One Review Kritik

Politics Of Living Kodaline Review Kritik

Kodaline – „Politics Of Living“

Mehr Mainstream geht nicht: Mit vielen Hitproduzenten versuchen Kodaline auf ihrem dritten Album, ihre Karriere in Schwung zu halten. Das klappt nur bei manchen Liedern.


Seafret – „Give Me Something“

Ausgereift, intensiv und frisch klingt die erste EP von Seafret. Die wichtigste Zutat dafür ist die Chemie zwischen den beiden Mitgliedern des Duos aus dem Nordosten Englands.

Seafret Give Me Something Review Kritik

G-Eazy – „The Beautiful & Damned“

Als Doppelalbum mit begleitendem Kurzfilm kommt „The Beautiful & Damned“ daher. Das klingt abgehoben, erfreulicherweise bleibt G-Eazy aber angenehm besonnen.

G-Eazy The Beautiful & Damned Kritik Rezension

Definitely Maybe Oasis DVD Kritik Rezension

Oasis – „Definitely Maybe“ (DVD)

Zum zehnten Jubiläum des Debütalbums von Oasis gab es „Definitely Maybe“ auf zwei DVDs. Die Special Anniversary Edition erklärt, warum das Album solch ein unmittelbarer Triumph wurde – und wie schwer der Weg dahin dennoch war.


Kings Of Leon Walls Kritik Rezension

Kings Of Leon – „Walls“

Zu ihren Ursprüngen wollen die Kings Of Leon auf „Walls“ zurückkehren. Das gelingt meisterlich, auch wenn man merkt: Weit von ihrem Markenkern hatten sie sich sowieso nie entfernt.


Echobelly – „I Can’t Imagine The World Without Me“

Dass eine überragende Sängerin manchmal schon ausreicht für eine beachtliche Karriere, zeigt das Best Of von Echobelly. „I Can’t Imagine The World Without Me“ erklärt auch, warum der Erfolg der Britpopper dann so schnell vorbei war.

Best Of Echobelly Kritik Rezension

Foxes All I Need Kritik Rezension

Foxes – „All I Need“

Dass sich ihr Ehrgeiz nicht nur auf Verkaufszahlen bezieht, sondern auch aufs Songwriting, hatte Foxes schon mit ihrem Debüt gezeigt. Ihr zweites Album bestätigt ihren Ruf als ambitionierte Pop-Künstlerin.