Sophie Rogall


Fickende Fische

„Fickende Fische“ erzählt die Geschichte einer Teenager-Liebe mit einem großen Hindernis. Eine große Stärke des Films: Erwachsene wirken darin durchweg wie seltsame Figuren.

Der Liebe von Nina (Sophie Rogall) und Jan (Timo Mewes) steht eine Krankheit im Weg.

Natalie (Anna-Maria Mühe, links) und Sibille (Birge Schade) sind in einer Sekte gefangen.

Draufgeschaut: Delphinsommer

Film Delphinsommer Produktionsland Deutschland Jahr 2004 Spielzeit 85 Minuten Regie Jobst Oetzmann Hauptdarsteller Anna-Maria Mühe, Tino Mewes, Samuel Finzi, Birge Schade, Sophie Rogall Bewertung *** Worum geht’s? Nathalie zieht mit ihrer Familie nach Berlin und kommt in eine neue Schule. Dort hat sie es schwer, weil sie zu einer streng […]