Sport


Tore für Deutschland

13 Spieler, die sich Chancen auf einen Platz im DFB-Kader 2006 machen durften, stellt „Tore für Deutschland“ vor. Dieser Rückblick ist zur aktuellen EM dreifach interessant.

Tore für Deutschland Nationalmannschaft

Die Eisprinzen Kritik Review

Die Eisprinzen

Zwei Männer wollen, notgedrungen, gemeinsam beim Paarlauf im Eiskunstlauf antreten. So schräg die Idee klingt, so großartig ist „Die Eisprinzen“ als Sportfilm-Persiflage.


Draufgeschaut: Looking For Eric

Eric Bishop ist Briefträger und steckt in einer Lebenskrise. Aber er bekommt unverhoffte Hilfe: Eric Cantona, sein einstiges Idol, gibt ihm Tipps, wie er seine Probleme in den Griff kriegen kann. „Looking For Eric“ ist genauso schräg, wie das klingt – und großer Spaß nicht nur für Fußballfans.

Looking For Eric Kritk Rezension

Zlatan Ibrahimovic Ich bin Zlatan Buchkritik Rezension

Zlatan Ibrahimovic – „Ich bin Zlatan“

Die Autobiographie von Zlatan Ibrahimovic gibt offenherzige Einblicke in die Fußballszene, wird aber vor allem deshalb so gut, weil es um viel mehr geht: Armut, Familie, Migration und Stolz.


Coach Carter Kritik Rezension

Coach Carter

Als zerstrittenen Verlierern macht Coach Carter ein brillantes Basketballteam. Nicht nur handwerklich, sondern auch mit seiner Botschaft wirkt dieser Sportfilm, der auf einer wahren Begebenheit beruht, erschreckend gestrig.


Gunter Gebauer – „Das Leben in 90 Minuten“

Ein Buch über Fußball, in dessen Literaturverzeichnis man Friedrich Nietzsche, Ludwig Wittgenstein und Michel Foucault findet? Mit „Das Leben in 90 Minuten. Eine Philosophie des Fußballs“ zeigt Gunter Gebauer, wie viel Sinn das macht. Und wie viel Vergnügen.

Das Leben in 90 Minuten Buchkritik Rezension Pantheon

Marcel Reif Aus spitzem Winkel Kritik Rezension

Durchgelesen: Marcel Reif – „Aus spitzem Winkel“

Die Autobiographie von Fußballreporter Marcel Reif ist nicht nur deshalb spannend, weil er über einen für sein Metier außergewöhnlichen Horizont verfügt. Sondern auch, weil er eine Epoche des Wandels im Profifußball begleitet, manchmal sogar mitgeprägt hat.


Lothar Matthäus will sein Image aufbessern, ist aber bloß unfreiwillig komisch.

Durchgelesen: Lothar Matthäus – „Ganz oder gar nicht“

Falls es einen deutschen Comedy-Preis in der Kategorie „Autobiografie“ geben sollte, dann hätte Lothar Matthäus gute Gewinnchancen. Seine Lebensgeschichte „Ganz oder gar nicht“ ist der Versuch, sein Image aufzupolieren, zeigt aber bloß: Auf dem Fußballplatz hatte Matthäus alles im Griff, abseits davon ist er verloren.


Draufgeschaut: 66/67 – Fairplay war gestern

Hooligan – das kann doch jenseits der 30 kein Lebensinhalt mehr sein. Diese Erkenntnis packt immer mehr der Jungs in der Braunschweiger Truppe „66/67“, und ihr Chef Florian stemmt sich mit aller Macht gegen den Mitgliederschwund. Daraus wird ein spannendes Porträt einer Generation, in dem es nicht so sehr um Fußball geht, sondern um Männer auf der Suche nach Männlichkeit.


Die zehn größten Verlierer der WM-Vorrunde

48 Spiele sind absolviert bei der Fußball-WM 2014 in Brasilien. Die Achtelfinals stehen fest, die deutschen Angstgegner Spanien UND Italien sind raus. England brauchte diesmal nicht mal ein Elfmeterschießen, um die Koffer zu packen. Die wirklich großen Verlierer der WM in Brasilien sind bisher aber andere. Hier meine Top 10. […]


Durchgelesen: Martin Brinkmann – „111 Gründe, Bayern München zu hassen“

Herausgeber Martin Brinkmann Titel 111 Gründe, Bayern München zu hassen Verlag Schwarzkopf & Schwarzkopf Erscheinungsjahr 2014 Bewertung Für insgesamt 15 derzeitige Bundesligisten und 6 Zweitligisten gibt es im Verlag Schwarzkopf & Schwarzkopf ein Buch namens 111 Gründe, [Name des Vereins] zu lieben. Nur für einen Club gibt es das Gegenstück, […]

66 Autoren leben in diesem Buch ihre Abneigung gegen den FC Bayern aus.