Susanne Lothar


Wer wenn nicht wir

Die Radikalisierung von Gudrun Ensslin stellt „Wer wenn nicht wir“ in den Mittelpunkt. Und wählt als Mittel dazu ein spannendes intellektuelles Duell.

Bernhard (August Diehl) und Gudrun (Lena Lauzemis) wollen ein besseres Land aufbauen.

Heinz (Maxim Mehmet, rechts) heuert in der Band von Gurki (Andreas Schmidt) an.

Draufgeschaut: Fleisch ist mein Gemüse

Film Fleisch ist mein Gemüse Produktionsland Deutschland Jahr 2008 Spielzeit 101 Minuten Regie Christian Görlitz Hauptdarsteller Maxim Mehmet, Heinz Strunk, Andreas Schmidt, Oliver Bröcker, Jona Mues, Martin Brauer, Susanne Lothar, Anna Fischer, Susanne Bormann Bewertung **** Worum geht’s? Heinz träumt von einer Karriere als Popstar. Seine Mutter will hingegen, dass […]


Draufgeschaut: Das weiße Band

Der Untertitel lautet „Eine deutsche Kindergeschichte“, sie spielt kurz vor Beginn des Ersten Weltkriegs und sie wird in schwarz-weiß erzählt. Harmlos ist allerdings nichts an diesem Film. „Das weiße Band“ ist eher ein Lehrstück über Brutalität.

Rund um einen Gutshof ereignen sich seltsame Verbrechen.