Wer ist der geheime Headliner beim Kosmonaut? 4


Kosmonaut Chemnitz 2016

Ein paar der Kandidaten im Kosmonaut-Wettbüro.

Manchmal kann man es gar nicht mehr verkacken, egal wie doof man sich anstellt. Wenn am 23. Juni der zweite Tag des Glastonbury-Festivals ansteht, wird Adele das Programm auf der Pyramid Stage beschließen. Ein anderer Headliner wäre auch gar nicht infrage gekommen, sagen Experten. „Sie ist momentan der angesagteste Act der Welt, mit einem nach wie vor enorm erfolgreichen Album. Mit anderen Worten: Die Veranstalter konnten gar nicht anders als Adele zum Headliner zu machen“, sagt Jessica Bridge vom britischen Buchmacher Ladbrokes.

Sie kennt sich aus mit den Vorhersagen für Festival-Headliner. Schon seit den 1990er Jahren kann man bei Ladbrokes darauf wetten, wer im Sommer ganz oben auf der Liste im Programm des Glastonbury stehen wird. In diesem Jahr war es so eindeutig, dass man nur 6 Euro rausbekam, wenn man 5 Euro auf Adele gesetzt hat. Wer mutiger ist, kann allerdings auch deutlich üppigere Gewinnspannen ergattern. Im vergangenen Jahr war die Quote für Take That oder One Direction als Glastonbury-Headliner bei 50:1 (das Geld wäre allerdings in den Sand gesetzt gewesen). Ein spontanes Comeback von Oasis auf der Bühne in Worthy Farm hätte noch den 33-fachen Einsatz gebracht. Wer Kanye West, der beim Glastonbury 2015 am Samstag tatsächlich den Headliner machte, korrekt vorausgesagt hatte, hat seinen Einsatz immerhin versechsfacht.

Um solche Quoten zu berechnen, brauchen die Buchmacher natürlich passende Parameter, um die wahrscheinlichen Headliner möglichst gut bestimmen zu können. Für alle, die gerade rätseln, wer wohl der geheime Headliner am Samstag beim Kosmonaut-Festival sein könnte, hat Jessica Bridge von Ladbrokes deshalb ein paar wertvolle Tipps.

„Es ist eigentlich gar nicht besonders kompliziert, ein paar Anhaltspunkte zu finden“, sagt sie. Wer hat ein aktuelles Album draußen? Wer ist erfolgreich in den Charts? Wer räumt bei YouTube ab? Das seien wichtige Indizien. „Es lohnt sich auch, einmal zu schauen, wer früher schon einmal bei dem Festival gespielt hat und ob die Veranstalter ein paar Acts haben, denen sie die Treue halten. Wenn jemand schon mal da gespielt hat, vielleicht auch in einer prominenten Position im Programm, und jetzt ein erfolgreiches Album veröffentlicht hat, dann ist er ein ziemlich guter Kandidat als Headliner“, lautet ihre Erfahrung.

Boy Kosmonaut Festival 2016

Boy haben ihren Slot beim Kosmonaut 2016 schon sicher. Aber wer ist der geheime Headliner? Foto: Add On Music

Mehr als 10.000 Fans haben bereits ihren Tipp abgegeben, wer beim Kosmonaut der geheime Headliner sein könnte, verraten die Veranstalter auf Anfrage. 50 Acts stehen im Kosmonaut-Wettbüro zur Auswahl, allerdings kann man dort kein Geld setzen. In den vergangenen Jahren wurde unter den richtigen Tipps ein Gewinner gezogen, der ein Wohnzimmer-Konzert von Kraftklub (2014) und K.I.Z. (2015) ergattert hat. In diesem Jahr bekommt jeder, der den geheimen Headliner richtig vorhersagt, ein Ticket für das Kosmonaut 2017 und Einlass zu einer speziellen Pre-Party in Chemnitz.

Als ultimative Hilfestellung für alle, die noch über den geheimen Headliner rätseln, habe ich also die 20 Kandidaten gecheckt, die derzeit im Wettbüro von den meisten Kosmonaut-Fans als Headliner getippt werden (ich glaube ja an die Weisheit des Schwarms), und zwar anhand der von Ladbrokes empfohlenen Kriterien. Wissenschaftlich, sozusagen. Mit (fast) mathematischer Genauigkeit. Und wenn das alles nicht stimmen sollte, bin natürlich nicht ich verantwortlich, sondern die seltsamen Kriterien dieser wettverrückten Briten.

So errechnet sich das Ranking:

Frischepunkte: Für ein Studioalbum, das jünger als 6 Monate ist, gibt es 200 Punkte. Für ein Studioalbum, das zwischen 6 und 12 Monaten alt ist, gibt es 100 Punkte.

Erfolgspunkte: Bei der Chartposition ermittelt sich die Punktzahl aus 100 Punkten abzüglich der höchsten Platzierung des letzten Studioalbums. Wer ein Album auf Platz 2 der Charts hatte, bekommt also 98 Punkte. Wer nur Platz 76 erreicht hat, bekommt 24 Punkte.

Viralpunkte: Bei den YouTube-Videos zählen alle offiziellen Clips, die innerhalb der letzten zwölf Monate hochgeladen wurden, pro 10.000 Views gibt es einen Punkt.

Treuepunkte: Wer schon einmal beim Festival gespielt hat, bekommt pro bisherigem Kosmonaut-Auftritt 200 Punkte Bonus.

Geopunkte: Weil Bands auch mal praktisch denken (Routing nennt sich das in Fachkreisen), habe ich geschaut, wer eine besonders kurze oder lange Anreise zum Stausee Rabenstein hätte. Jeweils für volle 100 Kilometer Entfernung für die einfache Strecke der Anreise gibt es hier 10 Minuspunkte. Wer ohnehin schon in der Nähe von Chemnitz weilt, schneidet also am besten ab. Wer derzeit gar nicht auf Tour ist, für eine Show beim Kosmonaut also das gemütliche heimische Sofa verlassen (und womöglich erst die eigenen Songs wieder lernen) müsste, bekommt pauschal 100 Minuspunkte.

Verfügbarkeitspunkte: Weil Bands (meistens) auch aus Menschen bestehen, die nur an einem Ort zur selben Zeit sein können, bekommen alle Acts, die am 25. Juni bereits andere Auftritte haben, eine Million Punkte abgezogen. Was einige Fan-Favoriten zu ziemlich unwahrscheinlichen Headliner-Kandidaten für das Kosmonaut 2016 macht.

Verfügbarkeitspunkte (anderer Gig am selben Tag) Frischepunkte (Veröffentlichung letztes Studioalbum) Erfolgspunkte (Chartposition letztes Studioalbum) Viralpunkte (erfolgreichstes YouTube-Video des letzten Jahres) Treuepunkte (schon mal beim Kosmonaut gespielt) Geopunkte (Entfernung vom letzten Auftrittsort Gesamt-punktzahl
Sido 4.9.2015 = 100 3 = 97 Astronaut, 58,850 Mio Aufrufe = 5885 Punkte Bonn = 500 km = -50 Punkte 6032
Rammstein 16.10.2009 = 0 1 = 99 Sonne, 21,288 Mio Aufrufe = 2128 Punkte Scheeßel = 451 km = -40 Punkte 2187
K.I.Z. -1.000.000 10.7.2015 = 100 1 = 99 Hurra, die Welt geht unter, 18,269 Mio Aufrufe = 1826 Punkte 200 Scheeßel = 451 km = -40 Punkte 2185 (-1.000.000)
Macklemore & Ryan Lewis 26.2.2016 = 200 4 = 96 Growing Up (Sloane’s Song), 19,539 Mio Aufrufe = 1953 Punkte New York = 6200 km = -620 Punkte 1829
Annenmaykantereit -1.000.000 18.3.2016 = 200 1 = 99 Oft gefragt, 6,678 Mio Aufrufe = 667 Punkte 400 Scheeßel = 451 km = -40 Punkte 1326 (-1.000.000)
Bosse -1.000.000 12.2.2016 = 200 1 = 99 Steine, 1,364 Mio Aufrufe = 136 Punkte 200 Düsseldorf = 544 km = -50 Punkte 585 (-1.000.000)
Cro 6.1.2014 = 0 1 = 99 Melodie Unplugged, 5,694 Mio Aufrufe = 569 Punkte Die Couch zuhause = -100 Punkte 568
Fettes Brot 4.9.2015 = 100 7 = 93 Von der Liebe, 2,570 Mio Aufrufe = 257 Punkte 200 Die Couch zuhause = -100 Punkte 550
Deichkind 20.1.2015 = 0 1 = 99 Selber machen lassen, 3,521 Mio Aufrufe = 352 Punkte Neuhausen ob Eck = 548 km = -50 Punkte 401
Genetikk -1.000.000 8.5.2015 = 0 1 = 99 Selfmade Allstars, 2,295 Mio Aufrufe = 229 Punkte Scheeßel = 451 km = -40 Punkte 288 (-1.000.000)
Madsen 14.8.2015 = 100 5 = 95 Küss mich, 906.000 Aufrufe = 90 Punkte Dachau = 382 km = -30 Punkte 255
Beginner 2.9.2003 = 0 1 = 99 Ahnma, 2,473 Mio Aufrufe = 247 Punkte Die Couch zuhause = -100 Punkte 246
Marteria/Marsimoto 12.6. 2015 = 0 3 = 97 Live beim Southside 2015, 404.000 Aufrufe = 40 Punkte 200 Die Couch zuhause = -100 Punkte 237
Beatsteaks 1.8.2014 = 0 1 = 99 Ticket, 267.000 Aufrufe = 26 Punkte 200 Die Couch zuhause = -100 Punkte 225
Bilderbuch 27.2.2015 = 0 14 = 86 Schick Schock bei Circus Halligalli, 126.000 Aufrufe = 12 Punkte 200 Die Couch zuhause = -100 Punkte 198
Jennifer Rostock 17.1.2014 = 0 2 = 98 Schlaflos,  568.000 Aufrufe = 56 Punkte Scheeßel = 451 km = -40 Punkte 114
Die Toten Hosen 4.5.2012 = 0 1 = 99 Willkommen in Deutschland, 348.000 Aufrufe = 34 Punkte Die Couch zuhause = -100 Punkte 33
Die Fantastischen Vier 24.10.2014 = 0 1 = 99 Name drauf (Clip 5), 171.000 Aufrufe = 17 Punkte Die Couch zuhause = -100 Punkte 16
Seeed 28.9.2012 = 0 1 = 99 Live beim Lollapalooza 2015, 127.000 Aufrufe = 12 Punkte Die Couch zuhause = -100 Punkte 11 (-1.000.000)
Donots 20.2.2015 = 0 5 = 95 Dann ohne mich @BuViSoCo, 106.000 Aufrufe = 10 Punkte nicht auf Tour = -100 Punkte, spielen aber einige Festivals 5

Das Ergebnis:

Sido spuckt der Algorithmus auf Platz 1 aus, hier macht sich vor allem die YouTube-Beliebtheit bemerkbar. Das würde einigermaßen passen: Sido hat ein halbwegs aktuelles Album im Gepäck. Und er hat, nach dem Auftritt in Bonn tags zuvor, am Kosmonaut-Samstag auch Zeit.

Rein rechnerisch sind Rammstein auf Platz 2, ebenfalls dank ihrer hohen YouTube-Punktzahl. Ein Auftritt am Samstag in Chemnitz würde auch ganz gut in den Zeitplan zwischen den Shows am Freitag beim Hurricane und am Sonntag beim Southside passen. Da die Teutonen-Rocker aber im August auch beim Highfield (also gleich um die Ecke) spielen, stilistisch nicht gerade nahtlos in das bisherige Kosmonaut-Portfolio passen und der hohe YouTube-Wert vor allem dadurch zustande kommt, dass die Band erst in diesem Jahr begonnen hat, ihre offiziellen Videos aus dem Archiv dort hochzuladen (es keineswegs für einen Hype um einen aktuellen Song steht), erscheinen Rammstein als Headliner doch ein wenig unplausibel.

Auf Platz 3 würden K.I.Z. folgen, wäre da nicht die Tatsache, dass sie am Samstag um 0.45 Uhr beim Southside auf der Bühne stehen sollen. Die knapp 550 Kilometer bis dahin sind wohl selbst mit dem Hubschrauber nicht so schnell zu schaffen. Und ob die Jungs sich zwei schweißtreibende Auftritte hintereinander antun wollen, erscheint trotz ihrer engen Verbundenheit zum Kosmonaut eher zweifelhaft.

Auch bei den beiden Acts auf den Plätzen 4 und 5 scheint das Routing einen Strich durch die Rechnung zu machen. Macklemore & Ryan Lewis kommen dank reichlich YouTube-Punkten auf einen Wert von 1829. Das Kosmonaut fällt allerdings genau in die einwöchige Pause zwischen ihrer US-Tournee (letzte Show: 21. Juni in New York) und dem Start der Gigs in Europa am 28. Juni in Oslo. Schwer vorstellbar, dass sie einen Geheim-Auftritt in Chemnitz der Chance auf eine Erholungspause vorziehen. Annenmaykantereit, im Kosmonaut-Wettbüro derzeit der Favorit als geheimer Headliner, sind am Samstag um 20.45 Uhr fürs Southside gebucht. Ein Trip nach Sachsen, um dann dort irgendwann gegen Mitternacht als geheimer Kosmonaut-Headliner auf der Bühne zu stehen, ist nicht unmöglich, aber auch nicht sehr wahrscheinlich.

Für Bosse (auch er spielt am selben Tag beim Southside, allerdings bereits um 18 Uhr) und Genetikk (17.30 Uhr) wäre das noch etwas entspannter möglich. Auch hier muss man, zusätzlich zur Machbarkeit, aber fragen, ob die Acts tatsächlich so gierig wären, zwei Shows an einem Tag zu buchen. Halbwegs naheliegend wäre da schon eher die Idee, dass Cro, Bilderbuch oder die Beginner einen Auftritt als Headliner beim Kosmonaut zum Aufwärmen nutzen – sie alle sind zwar noch nicht auf Tour, haben aber demnächst Konzerte geplant. Nicht offiziell auf Tour, aber bei einigen Festivals im Einsatz und zudem am 25. Juni verfügbar sind zudem beispielsweise die Fantastischen Vier, Fettes Brot und die Donots. Folgt man den Kriterien von Ladbrokes, wären Fettes Brot innerhalb dieses Trios wohl der wahrscheinlichste Headliner: Erstens haben sie einen einigermaßen aktuellen Release, zweitens waren sie schon einmal beim Kosmonaut zu Gast.

Rechnerisch nur auf Platz 6 landen Deichkind. Für den gesunden Menschenverstand erscheinen sie allerdings als der heißeste Tipp: Ihr Sound passt wunderbar zum Kosmonaut. Sie sind ein garantiertes Party-Highlight, zudem waren sie noch nie beim Kosmonaut, was gegenüber anderen Acts den Überraschungsfaktor deutlich steigern dürfte. Und sie haben in ihrem Terminplaner eine verdächtige Lücke zwischen dem 24. Juni (Southside) und dem 26. Juni (Hurricane). Im Kosmonaut-Wettbüro liegen sie derzeit knapp hinter Annenmaykantereit auf Platz 2. Gut ein Sechstel aller Fans glaubt, dass sie in Chemnitz auf der Bühne stehen werden. Das sehe ich auch so.

Meine Prognose:

Deichkind sind der geheime Headliner beim Kosmonaut 2016.

Update 26. Juni:

Das Kosmonaut ist vorbei, und Die Fantastischen Vier (drittletzter Platz in meiner Prognose) waren der geheime Headliner. Eine ziemliche Überraschung, nicht nur für mich, sondern sicher auch für die Experten von Ladbrokes. Auch die Kosmonaut-Besucher hatten die Deutschrap-Veteranen aus Stuttgart nicht ganz oben auf der Liste: Im Kosmonaut-Wettbüro lagen Die Fantastischen Vier zum Schluss auf Platz 12, mit zwei Prozent der abgegebenen Stimmen. Das bedeutet also: Gut 200 Leute haben richtig getippt und werden mit einer Freikarte fürs Festival im nächsten Jahr belohnt. Was wahrscheinlich ein ziemlich stattlicher Gewinn beim Einsatz von 0 Euro ist.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

4 Gedanken zu “Wer ist der geheime Headliner beim Kosmonaut?

  • Klara

    Und warum entsprechen 21,288 Mio Aufrufe bei Rammstein 21288 Punkten? Wenn bei Sido 58,850 Mio Aufrufe 5885 Punkten entsprechen? Das passt nicht so wirklich…

  • Rene

    Habe ich einen Denkfehler?
    Rammstein bekommt für 21Mio Aufrufe ca. 21.000 Punkte, aber Sido für 58Mio nur 5.800 Punkte?

  • Michael Kraft Autor des Beitrags

    Hi Rene! Danke für den Hinweis, da ist tatsächlich das Komma verrutscht. Ist mittlerweile korrigiert, damit ist nun Sido auf Platz 1 und Rammstein auf Platz 2.