Hingehört: Swedish House Mafia – „Save The World“


Kein Schema F, trotzdem ein Hit: "Save The World" von der Swedish House Mafia.

Kein Schema F, trotzdem ein Hit: "Save The World" von der Swedish House Mafia.

Künstler Swedish House Mafia
Single Save The World
Label Emi
Erscheinungsjahr 2011
Bewertung ***1/2

Kein Wunder, dass das Ding ein Sommerhit geworden ist. Die Swedish House Mafia (Motto: „DJs are the new rockstars“) hatte schon mit dem Album Until One mächtig abgeräumt (Gold in England) und mit One (10 Wochen auf Platz 1 der deutschen Dance-Charts) gezeigt, mit welcher Leichtigkeit sie Clubhymne und Ohrwurm verbinden kann.

Save The World nahmen Axwell, Steve Angello und Sebastian Ingrosso dann in Los Angeles auf (Sonne!). Erstmals zu hören war der Track bei ihrer legendären Show im Masquerade Motel in Miami (noch mehr Sonne!). Das Ergebnis: Sommerhit, Platz 1 in den Dancefloor-Charts in England und den USA.

Dabei geht Save The World keineswegs auf Nummer sicher. Die Swedish House Mafia liefert hier keinen Clubhit nach Schema F. Im Gegenteil: Das Schlagzeug ist eigentlich zurückhaltend, der erste Refrain kommt sogar ganz ohne Beat aus. Dafür hat er eine Melodie, die stark genug ist, um auch so ins Ohr zu gehen und die einnehmende Stimme des Schweden John Martin, der hier für die Vocals zuständig ist. Erst nach einer guten Minute wird der Track zum Kracher, wenn dann auch noch eine gute Portion Coldplay-Ohoho dazu kommt, ist Save The World endgültig unwiderstehlich.

Die Remixes sind größtenteils verzichtbar (Alesso setzt auf etwas mehr Bass, der Style Of Eye & Carli Remix rückt die Vocals stärker ins Zentrum, Third Party hängen gleich vier zusätzliche Minuten an Save The World an und bewegen das Stück stärker in Richtung Techno). Lediglich der Knife Party Remix ist essentiell: Statt Harmlosigkeit und guter Laune gibt es da fiese Synthies im Stil von Does It Offend You Yeah? Ein Killer.

In Take One dokumentierte die Swedish House Mafia ihr ziemlich beeindruckendes Jahr 2010:

Swedish House Mafia bei MySpace.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.