Interview mit OMD 5


Paul Humphreys (links) und Andy McCluskey sind seit mehr als 30 Jahren der Kern von OMD.

Paul Humphreys (links) und Andy McCluskey sind seit mehr als 30 Jahren der Kern von OMD.

OMD waren erst Elektro-Experimentalisten. Dann Pop-Profis. Dann getrennt. Nun haben Andy McCluskey und Paul Humphreys mit History Of Modern ihr erstes gemeinsames Album seit 1989 und das erste Platte unter dem Namen OMD seit 1996 veröffentlicht. Ich habe sie zum Interview getroffen – und ihnen dabei entlockt, was sie von der Bewunderung der Killers halten, wieso sie nach der Reunion fünf Jahre gebraucht haben, um eine neue Platte folgen zu lassen, und warum sie Oasis nicht leiden können. Und außerdem verraten OMD noch, dass sie sich schon oft gewünscht haben, ihrer Band einen etwas weniger dämlichen Namen als „Orchestral Manoeuvres In The Dark“ gegeben zu haben – und was es mit Hitlerz Underpantz auf sich hat.

Das komplette Interview mit einem kleinen Video des Gesprächs gibt es auf news.de.

Außerdem gibt es das komplette Interview auch als Video bei YouTube: Teil 1, Teil 2 und Teil 3.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

5 Gedanken zu “Interview mit OMD