Four Music


OK Kid – „Sensation“

OK Kid haben für ihr drittes Album vieles auf den Prüfstand gestellt. Das hat sich gelohnt, denn „Sensation“ ist schlau, originell und mutig.

OK Kid Sensation Review Kritik

Zugezogen Maskulin – „Alle gegen alle“

Zugezogen Maskulin zeigen erneut, dass Deutschrap (und die Jugend des Landes) noch nicht verloren ist. Der Konflikt zwischen Herkunft und Moment prägt „Alle gegen alle“.

Zugezogen Maskulin Alle gegen Alle Kritik Review

Her Confidence I Salute Kritik Rezension

I Salute – „Her Confidence“

Pseudo-Philosophie und Noise-Rap vereinen I Salute auf ihrem Debütalbum. „Her Confidence“ zeigt, wie schlecht diese Idee ist.


Madsen – „Kompass“

Madsen verlassen auf ihrem sechsten Album die Wohlfühlzone. „Kompass“ ist erwachsener als alles, was die Band jemals abgeliefert hat. Manchmal wird es sogar politisch.

Madsen Kompass Kritik Rezension

Für Hilde Tribute-Album Kritik Rezension

„Für Hilde“

Zum 90. Geburtstag von Hildegard Knef interpretieren 20 deutsche Künstler ihre Lieder neu. Mit sehr gemischten Ergebnissen.


Joris – „Hoffnungslos Hoffnungsvoll“

Wenn man schon ein Philipp-Poisel-Trittbrettfahrer sein möchte, sollte man ein wenig subtiler vorgehen als Joris. Sein Debütalbum setzt auf Sensibilität im Hau-Ruck-Verfahren.

Nett, aber ein bisschen schlicht ist das Debüt von Joris.

Die Songs auf "Nurture" sind teilweise in Leipzig entstanden.

Sizarr – „Nurture“ 3

Das zweite Album wäre eigentlich ein guter Zeitpunkt, endlich mal eine Identität zu entwickeln. Sizarr schaffen das allerdings nicht. „Nurture“ bietet nichts als prätentiöse Posen.