Leonard Cohen


Hingehört: Entrance – „Book Of Changes“

Für sein neues Album hatte sich Entrance ein Ziel gesetzt: Er wollte richtige Songs schreiben, nicht bloß Tracks abliefern. Das ist mit „Book Of Changes“ sehr gut und auf sehr klassische Weise gelungen.

Book Of Changes Entrance Kritik Rezension

Charlie Cunningham, Werk 2, Leipzig

Gerade einmal drei EPs hat Charlie Cunningham bisher veröffentlicht. Kann so jemand ein spannendes Konzert bestreiten, nur mit seiner Gitarre? Die Antwort nach einem Abend in Leipzig heißt: ja.

Charlie Cunningham Konzert live Leipzig Werk 2

Foto von Leonard Cohen aus dem Jahr 2014

Die 50 besten Zitate von Leonard Cohen

Seine Songs sind Meisterwerke, und auch seine Zitate in Interviews sind fast immer Bonmots. Ich habe die besten Sprüche von Leonard Cohen zusammengetragen, über Frauen, Einsamkeit, Liederschreiben, Literatur und Acid.


Hingehört: Duke Garwood – „Heavy Love“

Wie eine Fortsetzung von Bob Dylans „Time Out of Mind“ klingt das neue Album von Duke Garwood. Auch weil die Lieder auf „Heavy Love“ wirken, als stünden sie mit einem Bein im Jenseits.

Eine große Reife zählt zu den Stärken von "Heavy Love".

Schräg, cool und sexy - "Hot Dreams" macht seinem Namen oft Ehre.

Hingehört: Timber Timbre – „Hot Dreams“

So sagenhaft, virtuos und stimmig wie auf „Hot Dreams“ klangen Timber Timbre noch nie. Fast alles auf dem fünften Album der Kanadier klingt so cool, ungewöhnlich und schräg, dass Tarantino sich die Finger danach lecken dürfte.


Hingehört: Marissa Nadler – „July“

Marissa Nadler ist meistens melancholisch, das ist keine große Neuigkeit. Ein Ereignis wird ihr neues Album „July“ vor allem deshalb, weil sie diese Grundstimmung sehr subtil variiert.

"July" klingt bei Marissa Nadler oft wie sieben Tage Regenwetter.