Lisa Maria Potthoff


Draufgeschaut: Soloalbum

Der Film zum wunderbaren „Soloalbum“ von Benjamin von Stuckrad-Barre hat mehrere Probleme. Der größte davon: Er kommt viel zu spät. Da können auch Matthias Schweighöfer und Nora Tschirner wenig retten.

Soloalbum Film Kritik Rezension

Georg (Christian Ulmen) bittet den Papst (Nikolaus Paryla), seine Schwiegermutter heilig zu sprechen.

Wer’s glaubt, wird selig

Früher kamen Ski-Touristen, jetzt kommt niemand mehr. Um seinem Dorf zu helfen, will Georg eine Heilige erfinden, die Pilger anlocken soll. „Wer’s glaubt, wird selig“ schafft es, daraus eine charmante Komödie zu machen, die Religion amüsant findet, aber nicht lächerlich macht.


Draufgeschaut: Die Bluthochzeit

Film Die Bluthochzeit Produktionsland Deutschland Jahr 2005 Spielzeit 92 Minuten Regie Dominique Deruddere Hauptdarsteller Armin Rohde, Uwe Ochsenknecht, Lisa Maria Potthoff, Arne Lenk, Josef Heynert, Julia Schmidt Bewertung *** Worum geht’s?: Mark und Sophie heiraten. Das Festmahl findet im Hotel von Franz Berger statt. Als der mit Hermann Walzer, dem […]