Monatliche Archive: Juni 2018


Kosmonaut-Festival, Chemnitz, Tag 2

Aus Chemnitz, in Chemnitz, für Chemnitz: Kraftklub erleben beim Kosmonaut-Festival das ultimative Heimspiel. Die tolle Stimmung färbt auch auf die anderen Acts ab.

Kosmonaut Samstag Kritik

Kosmonaut Kraftklub Socken

Kosmonaut-Festival, Chemnitz, Tag 1

Tag 1 beim Kosmonaut-Festival in Chemnitz bietet bestes Wetter, spannende Newcomer und ein „Abriss“ von Feine Sahne Fischfilet. Leider auch einen Überraschungs-Headliner, der nicht funktioniert.


U 96 – „Reboot“

Das erste Album von U 96 nach elf Jahren dürfte für etliche Fans eine erfreuliche Rückkehr zur Form darstellen. In jedem Fall: eine Besinnung auf Techno.

U96 Reboot Review Kritik

So wird das Kosmonaut-Festival 2018

Kraftklub spielen in diesem Jahr wieder bei ihrem eigenen Festival. Weitere Highlights beim Kosmonaut 2018: Feine Sahne Fischfilet, Olli Schulz und Käptn Peng.

Kosmonaut Festival Chemnitz See

The Pauses Unbuilding Review Kritik

The Pauses – „Unbuilding“

The Pauses, ein Trio aus Orlando, sind eine Entdeckung: Auf ihrem zweiten Album „Unbuilding“ können sie plakativ und raffiniert sein, eingängig und widerborstig.


Girls Names Stains On Silence Review Kritik

Girls Names – „Stains On Silence“

Das vierte Album von Girls Names aus Belfast weiß um die Möglichkeit des Scheiterns, zieht aus dieser Erfahrung aber keine Verunsicherung, sondern zusätzliche Entschlossenheit.


Melody’s Echo Chamber – „Bon Voyage“

Einige Fehlversuche startete Melody’s Echo Chamber beim Versuch, einen würdigen Nachfolger für das gefeierte Debüt hinzubekommen. In Schweden klappte es dann: „Bon Voyage“ ist ein äußerst ideenreiches Kaleidoskop,

Bon Voyage Melody's Echo Chamber Review Kritik

UNS Konzertkritik Alles was wir machen ist Kunst

UNS, Ilses Erika, Leipzig 3

UNS wollen bei der Show in Leipzig nicht nur ihre Botschaft unters Volk bringen, sondern dabei auch selbst maximales Vergnügen haben.


Lily Allen – „No Shame“

Catchy, eigenwillig, schlau: Viel besser als Lily Allen auf „No Shame“ kann man eine verfühte Midlife Crisis nicht verarbeiten.

Lily Allen No Shame Review Kritik

Morcheeba – „Blaze Away“

Das neunte Album von Morcheeba bietet zwar keine Weiterentwicklung, aber sehr zuverlässig genau die Wohligkeit, die man von dem Duo aus London erwartet.

Morcheeba Blaze Away Review Kritik

Juliana Daugherty Light Review Kritik

Juliana Daugherty – „Light“

Über ihren Kampf mit der Depression singt Juliana Daugherty auf ihrem ersten Album. „Light“ legt nahe, wie hartnäckig sie dabei war, trotz sehr subtiler Mittel.