Monatliche Archive: Juni 2018


Kosmonaut-Festival, Chemnitz, Tag 2

Aus Chemnitz, in Chemnitz, für Chemnitz: Kraftklub erleben beim Kosmonaut-Festival das ultimative Heimspiel. Die tolle Stimmung färbt auch auf die anderen Acts ab.

Kosmonaut Samstag Kritik

Kosmonaut Kraftklub Socken

Kosmonaut-Festival, Chemnitz, Tag 1

Tag 1 beim Kosmonaut-Festival in Chemnitz bietet bestes Wetter, spannende Newcomer und ein „Abriss“ von Feine Sahne Fischfilet. Leider auch einen Überraschungs-Headliner, der nicht funktioniert.


U96 Reboot Review Kritik

U 96 – „Reboot“

Das erste Album von U 96 nach elf Jahren dürfte für etliche Fans eine erfreuliche Rückkehr zur Form darstellen. In jedem Fall: eine Besinnung auf Techno.


Leoniden Two Peace Signs Review Kritik

Leoniden – „Two Peace Signs“

Jung, einmalig, mutig: Mit der EP „Two Peace Signs“ zeigten Leoniden schon vor dem ersten Album, dass von ihnen Großes zu erwarten sein würde.


Sleeping Beauty

Eine Studentin prostituiert sich für einen exklusiven Escort-Service. Die besondere Dienstleistung: Männer dürfen die Nacht mit ihr verbringen, während sie bewusstlos ist. „Sleeping Beauty“ ist ein düster-schönes Erlebnis.

Sleeping Beauty Review Kritik

ViVii Savant EP Cover

ViVii – „Savant“

ViVii sind die Eheleute Emil und Caroline Jonsson aus Göteborg. Mit der EP „Savant“ geben sie einen ersten Einblick in ihr Können.


So wird das Kosmonaut-Festival 2018

Kraftklub spielen in diesem Jahr wieder bei ihrem eigenen Festival. Weitere Highlights beim Kosmonaut 2018: Feine Sahne Fischfilet, Olli Schulz und Käptn Peng.

Kosmonaut Festival Chemnitz See

The Pauses Unbuilding Review Kritik

The Pauses – „Unbuilding“

The Pauses, ein Trio aus Orlando, sind eine Entdeckung: Auf ihrem zweiten Album „Unbuilding“ können sie plakativ und raffiniert sein, eingängig und widerborstig.


Martha Wainwright – „Goodnight City“

Die Botschaft auf dem fünften Album von Martha Wainwright scheint zu lauten: In mir stecken mehrere Personen, und ein paar davon finden sich auch in anderen Menschen.

Goodnight City Martha Wainwright Albumcover

Jack Savoretti – „Sleep No More“

Das Ziel für sein fünftes Album kann Jack Savoretti nicht verbergen: Hauptsache keine Fans verlieren. Entsprechend harmlos klingt „Sleep No More“.

Jack Savoretti Sleep No More Albumcover