Draufgeschaut: Per Anhalter durch die Galaxis


Arthur Dent (Martin Freeman) sucht mit seinem Freund Ford Prefect (Mos Def, rechts) nach der großen Frage.

Arthur Dent (Martin Freeman) sucht mit seinem Freund Ford Prefect (Mos Def, rechts) nach der großen Frage.

Film Per Anhalter durch die Galaxis
Produktionsland Großbritannien
Jahr 2005
Spielzeit 92 Minuten
Regie Garth Jennings
Hauptdarsteller Martin Freeman, Mos Def, Sam Rockwell, Zooey Deschanel, Helen Mirren, Bill Nighy, John Malkovich
Bewertung ****

Worum geht’s?

Arthur Dent hat ein Problem: Er wacht morgens auf und bekommt mitgeteilt, dass sein Haus abgerissen wird, um einer Umgehungsstraße zu weichen. Wenig später werden die schlechten Nachrichten aber noch schlimmer: Die Zerstörung der Erde steht unmittelbar bevor. Glücklicherweise erweist sich Arthurs Freund Ford Prefect als Außerirdischer, der ihn rechtzeitig rettet. Die beiden reisen fortan per Anhalter durch die Galaxis – auf der Suche nach der Antwort auf die größte aller Fragen.

Das sagt shitesite:

Es ist beinahe Masochismus, sich an die Verfilmung einer derart abgöttisch verehrten Vorlage wie der von Douglas Adams zu wagen. Die Kritik all derer, die bemängeln, Per Anhalter durch die Galaxis werde dem Original nicht gerecht, ließ dann auch nicht lange auf sich warten. Trotzdem ist der Film mehr als gelungen, denn er kann die wichtigsten Zutaten von Douglas Adams durchaus sein Eigen nennen: technologische Verspieltheit, großen Spaß an absurdem Humor und vor allem die Botschaft, dass wir angesichts der Unermesslichkeit des Alls weder unseren Planeten noch unsere Spezies allzu wichtig nehmen sollten.

Per Anhalter durch die Galaxis profitiert am meisten von dem ironischen Grundton, der hier unterlegt ist und sich über Religion ebenso gerne lustig macht wie über Bürokratie oder die Liebe. Die famos fantasievolle Requisite, die an Mars Attacks! denken lässt und immer wieder uralte Raumfahrt- und Computer-Ästhetik integriert, ist die optische Entsprechung davon. Vor allem aber gelingt, auch wenn sich niemals wirklich so etwas wie Spannung einstellt, ein sehr netter Mix aus Philosophie, Science Fiction und Satire.

Bestes Zitat:

“Das hier ist eine verdammt harte Galaxis. Wenn man hier überleben will, muss man immer wissen, wo sein Handtuch ist.”

Der Trailer zum Film:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.